vergrößernverkleinern
Jill Ellis war seit 2014 Trainerin der US-Frauen
Jill Ellis war seit 2014 Trainerin der US-Frauen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sie führte die US-Frauen zum vierten WM-Titel, aber im Oktober ist Schluss: Jill Ellis kündigt ihren Rücktritt als Trainerin der USA an.

Jill Ellis hat ihren Rücktritt als Trainerin von Frauen-Fußballweltmeister USA angekündigt.

Die US-Fußballerinnen hatten am 7. Juli durch ein 2:0 im Finale gegen die Niederlande in Frankreich zum vierten Mal den WM-Titel gewonnen.

Für Ellis war es der zweite WM-Titel nach 2015 als Trainerin. Die 52-Jährige bleibt noch bis Oktober im Amt und betreut das Team auf der sogenannten USWNT-Tour mit fünf Spielen.

Anzeige

Ellis: "Es war mir eine Ehre"

"Es war mir Ehre, diese Mannschaft zu coachen und mit diesen fantastischen Frauen zusammenzuarbeiten", sagte Ellis und äußerte weiter: "Ich möchte den Spielerinnen für ihr Engagement danken. Sie haben nicht nur Titel gewonnen, sondern auch das Ansehen dieses Sports weltweit gesteigert."

Ellis hatte bei den US-Frauen 2014 das Amt der Cheftrainerin übernommen, nachdem sie bereits zuvor interimsmäßig in dieser Funktion tätig war. Ihr Vertrag läuft Ende Juli aus, eine Verlängerung bis zu den Olympischen Spielen 2020 lehnte sie nach übereinstimmenden Medienangaben ab.

Die gebürtige Engländerin coachte das US-Team in 127 Spielen, von denen 102 gewonnen wurden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image