Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor den Augen von Carlo Ancelotti legt die zweite Mannschaft des FC Bayern einen Traumstart in die neue Saison hin und verdrängt 1860 München von der Tabellenspitze.

Fünferpack und 1860 München von der Tabellenspitze geschossen - einen besseren Start in die neue Regionalliga-Spielzeit hätte sich die zweite Mannschaft des FC Bayern München nicht wünschen können.

Im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des FC Ingolstadt gingen die Bayern bereits in der 9. Minute durch Wintzheimer in Führung.

Danach wurde es hektisch: Zunächst sah Bayerns Awoudja in der 35. Minute wegen groben Foulspiels die Rote Karte, dann flog nur neun Minuten später Ingolstadts Kogler mit Rot vom Platz.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach dem Seitenwechsel wurde es vor den Augen von Bayern-Trainer Carlo Ancelotti, der sich die Partie zusammen mit seinen Co-Trainern Willy Sagnol und Davide Ancelotti ansah, deutlich.

Hingerl, Pantovic und Strein mit einem Doppelpack schraubten das Ergebnis in die Höhe. Durch den 5:0-Sieg stoßen die Bayern gleichzeitig auch den Lokalrivalen 1860 von der Tabellenspitze.

Die Löwen feierten am Donnerstag mit einem 4:1-Sieg beim FC Memmingen einen Start nach Maß. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image