Last-Minute-Ausgleich! S05 schockt Bayern II
teilenE-MailKommentare

Das Topspiel der Regionalliga Bayern zwischen Schweinfurt und dem FC Bayern München II endet Remis. Spitzenreiter 1860 München zieht mit einem glücklichen Sieg davon.

Die Reserve des FC Bayern München ist in der Regionalliga Bayern beim 1. FC Schweinfurt nicht über ein 1:1 hinausgekommen.

Damit verpasste es der FC Bayern II näher an Spitzenreiter TSV 1860 München herangekommen. Der Lokalrivale baute den Vorsprung durch einen 2:1-Sieg am Abend gegen den TSV Buchbach vielmehr auf sechs Punkte aus(DATENCENTER: Die Tabelle).

Matchwinner für die "Löwen" war Jan Mauersberger, der in der Nachspielzeit den vielumjubelten Siegtreffer erzielte.

Wriedt trifft für die Bayern

Die 2000 Zuschauer im Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion sahen eine temporeiche und ansehnliche Regionalligapartie. 

Kwasi Wriedt brachte die Bayern in der 38. Spielminute durch einen verwandelten Foulelfmeter in Führung.

Nach der Pause war der Tabellenfünfte in seinem ersten Spiel nach der langen Winterpause dann das bestimmende Team und drückte auf den Ausgleich.

In der 66. Spielminute verhinderte Bayerns Nico Feldhahn mit einer artistischen Einlage das 1:1, als er den Ball gerade noch von der Linie kratzte.

In der 89. Spielminute war es dann soweit: Adam Jabiri traf per Kopf zum verdienten Remis.

"Ich kann mit dem Unentschieden gut leben. Wir haben die erste Halbzeit verschlafen, danach aber stark gespielt. Wenn wir früher den Ausgleich machen, gewinnen wir das Spiel", sagte Schweinfurt-Trainer Gerd Klaus nach der Partie im Gespräch mit SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image