Irre! Bayern jubeln wie im Videospiel
teilentwitternE-MailKommentare

München - Als erster Verfolger von Spitzenreiter 1860 München kann der FC Bayern II in der Regionalliga Bayern im Duell mit Burghausen den Titel für die Löwen weiter hinauszögern.

Die zweite Mannschaft des FC Bayern München empfängt in der Regionalliga Bayern Wacker Burghausen (ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM u. LIVETICKER) und kann mit einem Sieg den vorzeitigen Meistertitel von Erzrivale 1860 München noch ein Stück weiter hinauszögern.

Vor der Partie der Bayern hat Spitzenreiter Sechzig mit einem Spiel mehr auf dem Konto 14 Punkte Vorsprung auf den Zweiten FCB. (DATENCENTER: Tabelle Regionalliga Bayern)

Bayern II sitzen auf der Gegenseite mit dem 1. FC Nürnberg II (zwei Punkte Rückstand), dem FC Ingolstadt II (drei Punkte Rückstand) und dem 1. FC Schweinfurt (vier Punkte Rückstand) drei Verfolger im Nacken.

SPORT1 zeigt die Partie aus dem Stadion an der Grünwalder Straße ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Kontrahent für Relegation ausgelost

Für den TSV 1860 München, der mit großen Schritten Richtung Relegation zur 3. Liga marschiert, würde es laut Auslosung im Falle des Titelgewinns in der Regionalliga Bayern gegen eine Mannschaft aus der Regionalliga Südwest gehen.

Nach derzeitigem Stand wäre das entweder der 1. FC Saarbrücken, Kickers Offenbach, der SC Freiburg II oder Waldhof Mannheim. Ob 1860 gegen den Meister oder Vizemeister der Staffel trifft, wird später ausgelost.

Um möglichen Wettbewerbsverzerrungen in der Saisonendphase vorzubeugen, erfolgt die genaue Zuordnung der beiden Südwest-Teilnehmer erst im Rahmen einer separaten Auslosung, sobald Meister und Vizemeister der Regionalliga Südwest feststehen. Die genauen Anstoßzeiten legt der DFB noch in Abstimmung mit den übertragenden TV-Sendern fest.

In den weiteren Paarungen trifft der Meister der Regionalliga Nord auf den Meister der Regionalliga Nordost und der Meister der Regionalliga West auf den Meister oder Vizemeister der Regionalliga Südwest.

Der Nord-Vertreter hat dabei im Hinspiel Heimrecht. Der Primus der West-Staffel tritt zuerst zu Hause gegen den zweiten Südwest-Klub (Südwest A) an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel