vergrößernverkleinern
Trainer Timo Wenzel will mit dem 1. FC Schweinfurt 05 nach oben
Trainer Timo Wenzel will mit dem 1. FC Schweinfurt 05 nach oben © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Regionalliga Bayern läuft die Saison 2019/20 bereits. In seinem Auftaktspiel empfängt der 1. FC Schweinfurt 05 den TSV Aubstadt - LIVE auf SPORT1.

Die Regionalliga Bayern ist in die neue Spielzeit gestartet. Und SPORT1 ist LIVE mit dabei.

Am Montagabend treffen am 1. Spieltag der Saison 2019/20 im Derby der 1. FC Schweinfurt 05 und der TSV Aubstadt aufeinander (ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de).

Während die Schweinfurter die letzte Saison auf dem vierten Platz abschlossen und in diesem Spieljahr Aufstiegsambitionen haben, spielt Aubstadt zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in der Regionalliga.

Anzeige

"Wir sind als Mannschaft immer mehr zusammengewachsen. Man hat immer mehr Fortschritte im Spiel und im Training gesehen. Die Neuen haben sich sehr gut integriert", ist 05er-Kapitän Stefan Heisemann mit der Vorbereitung durchaus zufrieden.

Schweinfurts Trainer Timo Wenzel sieht das mit Abstrichen ähnlich: "Die Vorbereitung war an sich gut. Sie war nicht optimal, weil wir auch viele angeschlagene Spieler hatten. Aber jetzt sind fast alle an Bord und man kann im taktischen bereich gut arbeiten." 

Schweinfurt mit Respekt ins Derby

Vor dem Gegner haben beide Respekt und erwarten eine hitzige Partie.

"Es ist ein Derby, das sagt schon viel. Wir müssen gewarnt sein, die werden mit einiger Euphorie hier spielen. Aber wir sind heiß drauf und wollen auf jeden Fall positiv in die Saison starten. Wir freuen, dass es los geht", sagt Abwehrspieler Heisemann.

Für den früheren Bundesligaprofi Wenzel (VfB Stuttgart, 1. FC Kaiserslautern) überwiegt Vorfreude: "Wir freuen uns, dass Aubstadt jetzt in der Regionalliga ist und dass wir ein Derby haben. Auch für die Region."

Der Coach ist aber auch auf der Hut und unterschätzt den Aufsteiger nicht: "Einige TSV-Spieler haben in Schweinfurt gespielt, sind bestimmt hochmotiviert und wollen vielleicht zeigen, dass sie falscherweise weggeschickt worden sind." 

Aubstadt hat aus Sicht von Trainer Josef Francic nichts zu verlieren. Die Spieler des Liganeulings sind größtenteils in Sachen Regionalliga unerfahren und wissen nur ungefähr, was in Deutschlands vierthöchster Spielklasse auf sie zukommt.

"Wenn überhaupt, dann wissen das von uns ein paar wenige Spieler und die auch nur von wenigen Einsätzen dort vor einigen Jahren", ist sich Francic dessen bewusst. Doch der Underdog will im Derby trotzdem auftrumpfen und den Favoriten aus Schweinfurt ärgern.  

Meistgelesene Artikel

Regionalliga LIVE auf SPORT1

Bereits im Juli startet die Regionalliga in die neue Saison 2019/20. SPORT1 ist auch in dieser Spielzeit wieder mittendrin und zeigt regelmäßig ausgewählte Topspiele aus den Regionalligen West, Südwest, Nord und Bayern live im Free-TV.

In der "Königsklasse der Amateure" steigt das Topspiel immer am Montagabend - LIVE auf SPORT1

So können Sie 1. FC Schweinfurt 05 - TSV Aubstadt LIVE verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image