Zauber-Assist nach Supersolo auf der Torlinie
teilenE-MailKommentare

Waldhof Mannheim feiert bei Wormatia Worms einen deutlichen Sieg und springt auf Platz zwei. In der zweiten Hälfte gibt es einen Torreigen.

Mit einem fulminanten Kantersieg hat sich Waldhof Mannheim in der Regionalliga Südwest auf Platz zwei katapultiert.

Bei Wormatia Worms gewannen die Kurpfälzer mit 4:0 (1:0) und eroberten den zweiten Rang. Allerdings beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Saarbrücken bereits zehn Punkte.

In der 29. Minute brachte Gianluca Korte die Mannheimer in Führung. Anschließend waren die Waldhöfer weiter überlegen, verpassten es aber nachzulegen.

Korte gelingt Doppelpack

Erst in der 72. Minute besorgte Benedikt Koep doch das 2:0 und brachte Mannheim auf die Siegerstraße. Drei Minuten später gelang Korte sein zweites Tor des Abends. Den Schlusspunkt aus Mannheimer Sicht setzte Dorian Diring in der 85. Minute.

"Wir haben heute sehr gut gespielt und zu Null gewonnen", erklärte Doppelpacker Korte nach der Partie bei SPORT1

Während Mannheim wohl mit den Kickers Offenbach um den zweiten Platz kämpft, liegt Worms auf Rang 13 im Mittelfeld der Tabelle.

"Wir müssen unsere Hausaufgaben machen und versuchen jedes Spiel zu gewinnen", meinte Korte bezüglich der spannenden Ausgangslage in der Regionalliga Südwest.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image