Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Waldhof Mannheim hat beim FSV Frankfurt deutlich gewonnen. Bereits im ersten Durchgang sorgen die Gäste für die Entscheidung.

Waldhof Mannheim hat in der Regionalliga Südwest mit einem Kantersieg den Anschluss an Tabellenführer SSV Ulm 1846 wieder hergestellt.

Die Kurpfälzer gewannen beim ehemaligen Zweitligisten FSV Frankfurt mit 5:1 (4:0).

Bereits in der siebten Minute brachte Dorian Diring die Gäste in Front. Jannik Sommer baute die Führung per Strafstoß aus (24.) und legte 13 Minuten später nach (37.).  Das Debakel vor der Pause, aus Frankfurter Sicht, machte Timo Kern mit dem Treffer zum 4:0 perfekt (39.).

Anzeige

Waldhof lauert hinter Spitzenreiter Ulm

Nach der Pause kam es für die Hessen noch dicker, als Maurice Deville in der 58. Minute zum fünften Mal ins Frankfurter Tor  traf. Der Treffer von Frankfurts Ilias Soultani (62.) zum 1:5 war nur noch Ergebniskosmetik.

Während Waldhof nach vier Spielen nur einen Zähler hinter Tabellenführer Ulm liegt, müssen die Frankfurter mit nur vier Punkten den Blick eher nach unten richten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image