vergrößernverkleinern
Der FC Homburg feierte beim FSV Frankfurt einen verdienten Auswärtssieg
Der FC Homburg feierte beim FSV Frankfurt einen verdienten Auswärtssieg © SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC 08 Homburg hät seine minimale Aufstiegschance in der Regionalliga Südwest am Leben. Gegen den FSV Frankfurt gibt es einen souveränen Sieg.

Der FC 08 Homburg hält seine Aufstiegschance in der Regionalliga Südwest weiterhin am Leben.

Am 26. Spieltag gewann der frühere Bundesligisten beim FSV Frankfurt mit 2:0 und verkürzte dadurch den Rückstand auf Tabellenführer Waldhof Mannheim bei noch acht ausstehenden Spielen auf sieben Punkte. (Tabelle der Regionalliga Südwest)

Meistgelesene Artikel

Ein Doppelschlag innerhalb von nur zwei Minuten brachte die Saarländer bereits früh auf die Siegerstraße. Zunächst fälschte FSV-Verteidiger Dominik Nothnagel eine Hereingabe von Patrick Dulleck ins eigene Tor ab (7.), kurz darauf tauchte der Vorlagengeber selbst vor Torhüter Marco Aulbach auf und schloss sicher zum 2:0 ab.

Anzeige

Homburg verpasst vorzeitige Entscheidung

In der Folge agierten die Gäste aus einer sicheren Defensive heraus und hatten immer wieder die Möglichkeit, die Partie frühzeitig zu entscheiden, verpasste dies aber ein ums andere Mal. In der Schlussphase warf der FSV dann alles nach vorne, ein Tor wollte den Hessen jedoch nicht mehr gelingen.  (Spielplan der Regionalliga Südwest)

Während die Homburger damit weiterhin zumindest theoretische Chancen auf den Aufstieg in die 3. Liga haben, stecken die Frankfurter noch immer im Abstiegskampf. Lediglich sechs Zähler beträgt der Vorsprung auf Platz 14, der möglicherweise den Abstieg bedeuten könnte. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image