Der 1. FC Köln – ein Verein mit langer Tradition

Der 1. FC Köln, dessen Vereinsfarben Rot und Weiß sind, entstand am 13. Februar 1948 durch eine Fusion der beiden Clubs Spielvereinigung Sülz 07 und Kölner BC 01. Die Verantwortlichen versprachen sich durch den Zusammenschluss ...

mehr zu 1. FC Köln >

9 News

Hamburger SV v 1. FC Koeln - Second Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Weisse Weste: Pollersbeck weiter an der Spitze
Die ersten 13 Spieltage der neuen Zweitliga-Saison sind vorbei. SPORT1 präsentiert die Weisse Weste der... mehr »
Die höchsten Siege in der 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Höchste Zweitliga-Siege: Sechs Teams toppen Kölns Gala
Köln schießt zum Auftakt des Karnevals Dynamo Dresden aus dem Stadion. Aber es gab noch höhere Resultate.... mehr »
Die höchsten Siege in der 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Höchste Zweitliga-Siege: Sechs Teams toppen Kölns Gala
Köln schießt zum Auftakt des Karnevals Dynamo Dresden aus dem Stadion. Aber es gab noch höhere Resultate.... mehr »
Supporters of Boca Juniors light flares
Boca Juniors - River Plate ab 20 Uhr LIVE auf SPORT1+
Superclasico bis Old Firm: Die heißesten Derbys der Welt
Der Superclasico im Finale der Copa Libertadores elektrisiert die Fußball-Welt, aber auch andere Rivalitäten... mehr »
Karnevalsstart in Köln: Simon Terodde und Co. feiern mit lustigen Outfits
Fussball / 2. Bundesliga
Kölle Alaaf! Effzeh-Stars mit Hingucker-Kostümen
In Köln startet die Karnevalszeit und beim Effzeh herrscht nach der 8:1-Gala gegen Dresden gute Stimmung. Die... mehr »
Die höchsten Siege in der 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
8:1! Kölner Tor-Party läutet den Karneval ein
Der 1. FC Köln hat sich in der 2. Liga am 13. Spieltag mit einem Schützenfest gegen Dynamo Dresden... mehr »
2. Bundesliga mit HSV, St. Pauli, Köln LIVE im TV, Stream, Ticker: Pierre-Michel Lasogga und der Hamburger SV stehen vor dem FC St. Pauli und dem 1. FC Köln an der Tabellenspitze
Fussball / 2. Bundesliga
Dreikampf um Platz 1 zwischen HSV, Köln und St. Pauli
Das Top-Trio Hamburger SV, FC St. Pauli und 1. FC Köln kämpft am Samstag im Fernduell um die Tabellenführung... mehr »
Dynamo Dresden tritt am Samstag beim 1. FC Köln an
Fußball / 2. Bundesliga
Vor direktem Duell: Dresden kritisiert Kölner Polizei
Kurz vor dem direkten Duell der Klubs übt Dynamo Dresden herbe Kritik am Vorgehen der Kölner Polizei. Diese... mehr »
Jadon Sancho (v.) hatte durchaus namhafte britische Vorgänger in der Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Von Keegan bis Sancho: Diese Briten misch(t)en die Bundesliga auf
Mit Sancho und Nelson sorgen aktuell zwei Engländer für Furore. Sie sind nicht die ersten Briten, die in der... mehr »
Pierre-Michel Lasogga schoss den Hamburger SV mit seinem sechsten Saisontor auf Platz eins
Fussball / 2. Bundesliga
"Wollen die Spitze verteidigen": Lasogga sorgt für HSV-Party
Der Hamburger SV ringt im Topspiel der 2. Bundesliga den 1. FC Köln nieder. Pierre-Michel Lasogga sorgt spät... mehr »

Der 1. FC Köln – ein Verein mit langer Tradition

Der 1. FC Köln, dessen Vereinsfarben Rot und Weiß sind, entstand am 13. Februar 1948 durch eine Fusion der beiden Clubs Spielvereinigung Sülz 07 und Kölner BC 01. Die Verantwortlichen versprachen sich durch den Zusammenschluss sportliche Erfolge und größere wirtschaftliche Unabhängigkeit. Das Wappentier der Mannschaft ist seit 1950 ein Geißbock – denn in diesem Jahr wurde dem Team der Geißbock „Hennes“ von einer Zirkusdirektorin übergeben, der sich schon bald zum Maskottchen des Vereins entwickelte. Von diesem Zeitpunkt an „unterstützten“ er und seine Nachfolger den Verein bei Heimspielen immer wieder von der Außenlinie aus.

Heimstätten und wichtige Spieler des 1. FC Köln

Bis zum Jahr 2004 fanden die Heimspiele des Vereins im Müngersdorfer Stadion statt. Da Köln ein Austragungsort der WM 2006 sein sollte, wurde die heutige Heimstätte, das RheinEnergieStadion, im Zeitraum von 2002 bis 2004 errichtet. Insgesamt bietet diese Fußballarena Platz für knapp 50.000 Zuschauer. Die Kölner Stadien waren Schauplätze spannender Heimspiele des Clubs, für den schon viele namhafte Fußballer aufliefen. Dazu zählt etwa Lukas Podolski, der seit seiner Jugend bei seinem Heimatverein spielte. Der deutsche Nationalspieler war mehrere Jahre beim 1. FC Köln aktiv, ehe er zwischenzeitlich zum FC Bayern München wechselte. Weitere bekannte Spieler des Vereins sind beispielsweise Thomas Häßler, Pierre Littbarski, Klaus Fischer, Dirk Lottner und Bruno Labbadia.

Sportliche Erfolge

Im Jahr 1963 gehörte der 1. FC Köln zu den Gründungsmitgliedern der deutschen Bundesliga. Von diesem Zeitpunkt an spielte der Verein für 35 Bundesliga-Saisons in Folge in der höchsten deutschen Spielklasse. 1998 musste das Team den Abstieg in die Zweite Bundesliga verkraften – in der Folge stieg die Mannschaft noch mehrere Male in die erste Liga auf und wieder ab. Trotz dieser zwischenzeitlichen Abstiege kann der Club aber auf viele wichtige Erfolge zurückblicken. So gewann der Verein in den Jahren 1962, 1964 und 1978 die deutsche Meisterschaft und konnte 1968, 1977, 1978 und 1983 den DFB-Pokal erringen. Zudem schaffte es das Team 1986 in das UEFA-Pokal-Finale, in dem es allerdings Real Madrid mit 1:5 unterlag.