FSV Mainz 05 – vielseitiger „Karnevalsverein“

Der 1. Fußball- und Sportverein Mainz 05 e. V. wurde am 16. März 1905 gegründet. Neben Fußball stehen Tischtennis und Handball im Fokus des Clubs. Die Heimspiele der Mannschaft in den rot-weißen Trikots werden in der Coface Arena ...

mehr zu 1. FSV Mainz 05 >
Nächste Termine

News

Mainzer Anhänger warfen etwa 200 Rollen Toilettenpapier in Richtung Spielfeld
Fussball / Bundesliga
Wegen Klopapier: Geldstrafe für Mainz
Beim Bundesliga-Heimspiel gegen Freiburg werfen Mainzer Anhänger zahlreiche Rollen Klopapier Richtung... mehr »
Felix Götze, der kleine Bruder von Mario Götze, spielt ab nächster Saison beim FC Augsburg
Fussball / Bundesliga
Alle fixen Transfers und Wechsel der Bundesliga
Das Sommer-Transferfenster ist noch bis 31. August geöffnet. Zahlreiche Transfers sind schon fix. SPORT1 gibt... mehr »
Borussia Moenchengladbach v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga
Fussball / Transfermarkt
Sokratis-Nachfolger wird für BVB teuer
Borussia Dortmund muss für einen potentiellen Nachfolger von Sokratis tief in die Tasche greifen. Mainz 05... mehr »
Real Madrid v Liverpool - UEFA Champions League Final
Fußball / Champions League
Heidel lobt Karius: "Eigentlich der Coolste"
Christian Heidel tröstet seinen ehemaligen Schützling Loris Karius nach dem niederschmetternden Finale aus... mehr »
Leon Balogun (r.) machte 58 Pflichtspiele für Mainz 05
Transfermarkt
Mainzer wechselt in die Premier League
Leon Balogun verlässt den FSV Mainz 05. Der Nigerianer erfüllt sich einen Traum und wechselt zum Tabellen-15.... mehr »
Suat Serder (l. ) unterschrieb bei Schalke 04 einen Vertrag bis 2022
Transfermarkt
Fix! Schalke holt U21-Nationalspieler
Schalke 04 verpflichtet Suat Serdar als Ersatz für Leon Goretzka. Der U21-Nationalspieler kommt von... mehr »
Zlatko Junuzovic absolvierte beim Sieg von Werder Bremen gegen den FSV Mainz 05 sein letztes Spiel für die Norddeutschen
Fussball / Bundesliga
Werder siegt zum Junuzovic-Abschied
Werder Bremen erweist sich einmal mehr als Angstgegner von Mainz 05. Im letzten Spiel von Zlatko Junuzovic im... mehr »
1. FSV Mainz 05 v VfB Stuttgart - DFB Cup
Fussball / Transfermarkt
Schalke schnappt sich Mainz-Talent
Champions-League-Teilnehmer Schalke 04 steht vor der Verpflichtung von Mainz-Talent Suat Serdar. Es fehlen... mehr »
Fussball / Bundesliga
Sportdirektor-Suche: HSV bekommt nächsten Korb
Der abstiegsbedrohte HSV muss einen weiteren Kandidaten von seiner Liste streichen: Rouven Schröder von Mainz... mehr »
1. FSV Mainz 05 v RB Leipzig - Bundesliga
Fussball / Transfermarkt
Mainz-Star kündigt Abschied an
Nach dem gesicherten Klassenerhalt droht Mainz 05 der Abgang von Stürmer Pablo de Blasis. Sportvorstand... mehr »

FSV Mainz 05 – vielseitiger „Karnevalsverein“

Der 1. Fußball- und Sportverein Mainz 05 e. V. wurde am 16. März 1905 gegründet. Neben Fußball stehen Tischtennis und Handball im Fokus des Clubs. Die Heimspiele der Mannschaft in den rot-weißen Trikots werden in der Coface Arena ausgetragen. Diese bietet etwa 34.000 Zuschauern Platz – bei internationalen Spielen sind es mit 26.000 etwas weniger. Der am 3. Juli 2011 fertiggestellte Neubau steht in Mainz-Bretzenheim und soll die sportliche sowie wirtschaftliche Konkurrenzfähigkeit gewährleisten. Die Mainzer selbst bezeichnen sich gerne als „Karnevalsverein“, konnten sich aber durch starke Leistungen in der Bundesliga Respekt verschaffen. Rivalen des Clubs sind Eintracht Frankfurt und der 1. FC Kaiserslautern.

Turbulente Geschichte des FSV Mainz 05

Der 1905 gegründete Verein wurde mehrmals Bezirksmeister. Nach dem Zweiten Weltkrieg neu gebildet, spielte die Mannschaft fortan in der Oberliga Südwest. Zu dieser Zeit wurde die Sportanlage und ehemalige Heimspielstätte am Bruchweg eingeweiht. Die goldenen Zeiten des Vereins begannen 2001 mit der Verpflichtung Jürgen Klopps als Trainer. Der FSV Mainz 05 verpasste 2002 und 2003 nur knapp den Aufstieg. Im Jahr 2004 gelang dann der große Coup und die Mainzer schafften zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Sprung in die Bundesliga. Sie konnten die Klasse drei Jahre lang halten und 2005 sogar am UEFA-Pokalwettbewerb teilnehmen, ehe es 2007 zum Abstieg kam. Unter Trainer Jörn Andersen die Mannschaft jedoch den Wiederaufstieg und erlebte dann mit Thomas Tuchel ihre Blütezeit. Dank starker Leistungen qualifizierten sich die Mainzer in den Saisons 2010/11 und 2013/14 für die UEFA Europa League. Sie scheiterten aber jeweils in den Playoff-Spielen.

Erfolge und wichtige Persönlichkeiten

Zu den größten Erfolgen des FSV Mainz 05 zählen die Aufstiege in die Zweite Bundesliga 1988 und 1990, die Aufstiege in die Bundesliga 2004 und 2009 und das Erreichen der 1. Runde des UEFA-Pokals 2005/06. Auch das Erreichen der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2011/12 und 2013/14 sowie der 5. Platz in der Bundesliga 2010/2011 sind wichtige Triumphe in der Vereinsgeschichte.Vor allem durch charismatische Trainer wie Jürgen Klopp und Thomas Tuchel erlangte der Verein große Popularität. Weitere wichtige Persönlichkeiten des FSV Mainz 05 sind die ehemaligen Spieler Gerd Higi und Dimo Wache sowie Wiederbegründer und Ehrenmitglied Konrad Weil. Auch Manuel Friedrich, André Schürrle und Nicolai Müller sowie Hanno Balitsch und Malik Fathi spielten in der Vergangenheit erfolgreich für den Mainzer Verein.