Bayer 04 Leverkusen – von der Werkself zum gestandenen Bundesligisten

Bayer 04 Leverkusen wurde im Jahr 1904 als Turn- und Spielverein für die Mitarbeiter des Bayer-Konzerns gegründet. Inzwischen stellt allerdings die Fußball-Abteilung das mit Abstand bekannteste Standbein des Vereins ...

mehr zu Bayer Leverkusen >

News

Bayer 04 Leverkusen v TSG 1899 Hoffenheim - Bundesliga
Fußball / Transfermarkt
Tuchel will Leverkusen-Star
Thomas Tuchel soll Paris Saint-Germain zum ersehnten Erfolg in der Champions League führen. Für die Mission... mehr »
Leon Bailey soll auf dem Wunschzettel des FC Bayern stehen
Transfermarkt
60 Mio.? Wirbel um FCB-Offerte für Bailey
Einem Medienbericht zufolge, soll der FC Bayern ein 60-Millionen-Angebot für Leon Bailey abgegeben haben.... mehr »
Stefan Kießling beendete seine Karriere nach 403 Erstligaspielen
Fußball / Bundesliga
Nach Karriereende: Das plant Völler mit Kießling
Stefan Kießling beendet nach 403 Erstligapartien seine Profikarriere. Bayer Leverkusens Sportchef Rudi Völler... mehr »
Stefan Kießling blieb zum Karriereende ein letzter Treffer verwehrt
Fußball / Bundesliga
Videobeweis verhindert Kießlings Traumabschied
Es wäre so schön gewesen! Nach 444 Spielen für Leverkusen ist für Kießling nun Schluss. Im letzten Spiel... mehr »
Bayer 04 Leverkusen v Hannover 96 - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Trotz furiosem Sieg: Leverkusen verpasst Königsklasse
Bayer Leverkusen muss sich in der kommenden Saison mit der Europa League begnügen. Auch ein klarer Sieg gegen... mehr »
Fussball / Bundesliga
Bundesliga ade! Diese Stars verabschieden sich
Der letzte Spieltag wird für viele Spieler der letzte sein: in ihrer Karriere, oder für ihren Verein. SPORT1... mehr »
Stefan Kießling spielt seit 2006 für Bayer Leverkusen
Fußball / Bundesliga
Kießling droht künstliche Hüfte: "Bin gefasst darauf"
Stefan Kießling beendet am Samstag nach dem Spiel gegen Hannover seine Fußballkarriere. Ein Knorpelschaden... mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-BERLIN-LEVERKUSEN
Fußball / Bundesliga
Weiser-Wechsel zu Bayer fix
Champions-League-Kandidat Bayer Leverkusen verstärkt sich zur neuen Saison mit Mitchell Weiser, der von... mehr »
Für Kevin Volland ist die Bundesliga-Saison vorzeitig beendet
Fußball / Bundesliga
Riesen-Verwirrung: Volland entgeht Platzverweis
Kevin Volland steht gegen Werder Bremen vor dem Platzverweis, dann entscheidet der Schiedsrichter falsch.... mehr »
SV Werder Bremen v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Leverkusen verpasst Big Point im CL-Rennen
Bayer Leverkusen verpasst im Kampf um die Champions League einen wichtigen Dreier. Bei Werder Bremen reicht... mehr »

Bayer 04 Leverkusen – von der Werkself zum gestandenen Bundesligisten

Bayer 04 Leverkusen wurde im Jahr 1904 als Turn- und Spielverein für die Mitarbeiter des Bayer-Konzerns gegründet. Inzwischen stellt allerdings die Fußball-Abteilung das mit Abstand bekannteste Standbein des Vereins dar und wurde 1999 in eine eigenständige Gesellschaft überführt. Im Laufe der Jahre wandelte sich Bayer 04 Leverkusen immer mehr vom Betriebsverein des Bayer-Konzerns zum eigenständigen Sportverein mit klarem Fokus auf den Fußball. Durch die damit einhergehende Professionalisierung konnte der Club schließlich 1976 in die Zweite Bundesliga und bereits kurz darauf, im Jahr 1979, in die Bundesliga aufsteigen. Einen der größten Erfolge errang der Verein in der Saison 92/93 mit dem  Sieg im Endspiel des DFB-Pokals . Für Aufsehen sorgte das Team auch in der Saison 01/02, als es in gleich drei Wettbewerben (Bundesliga, DFB-Pokal, Champions League) den 2. Platz belegte.

Das Leverkusener Dream-Team

Anlässlich des hundertsten Vereinsjubiläums wurde 2004 durch eine Fan-Abstimmung die Leverkusener „Elf des Jahrhunderts“ ermittelt. Unter den Spielern finden sich viele bekannte Fußballgrößen, wie etwa die beiden brasilianischen Weltmeister Lucio und Jorginho. Auch Rudi Völler gehört zur „Elf des Jahrhunderts“. Der ehemalige deutsche Nationalspieler und -trainer, der auch nach seiner aktiven Zeit dem Verein treu blieb und seine glanzvolle Karriere in Leverkusen beendete, wurde 1990 mit der deutschen Fußballnationalmannschaft Weltmeister. Weiterhin sticht in diesem Dream-Team der Fans noch der Name Rüdiger Vollborn heraus: Das Leverkusener Torwart-Urgestein spielte in seiner gesamten Karriere nur für den Verein – eine außergewöhnliche und eher seltene Vereinstreue.

Die Spielstätten von Bayer 04 Leverkusen

Die erste vom Team genutzte Spielstätte war der Bayer-Platz, eine relativ kleine Sportanlage mit zwei Fußballplätzen – was angesichts der damals noch recht niedrigen Anforderungen des Vereins aber vollkommen ausreichend war. 1932 zog Bayer Leverkusen dann in das Stadion am Stadtpark um, das nach Umbaumaßnahmen bis zu 15.000 Zuschauern Platz bot. Ab 1958 trug der Verein seine Heimspiele im Ulrich-Haberland-Stadion aus, das im Laufe der Jahre mehrfach umgebaut und 1998 in BayArena umbenannt wurde. In der Arena finden bis zu 30.210 Zuschauer Platz. Besonders bekannt ist die BayArena für ihren Rasenplatz: Dieser ist völlig eben und der Rasen ist besonders kurz geschnitten, sodass der Platz ideale Voraussetzungen für den Fußball bietet.