Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen ...

mehr zu Hamburger SV >
News
Schalke erobert Platz zwei: Trainer Tedesco ist die Tabelle trotzdem egal
Fussball / Bundesliga
Tedesco: "Die Tabelle kümmert uns nicht"
Nach dem Sieg gegen den HSV klettert Schalke auf Platz zwei - vor Erzrivale Dortmund. Knappen-Coach Domenico Tedesco interessiert die Tabelle trotzdem nicht. mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-SCHALKE-HAMBURG
Fußball / Bundesliga
Bayern-Jäger Schalke schon heiß aufs Revierderby
Update Der FC Schalke 04 zieht mit einem souveränen Sieg gegen den Hamburger SV am BVB vorbei. Die Königsblauen reisen mit breiter Brust nach Dortmund. mehr »
Leon Goretzka fehlt Schalke seit dem 9. Spieltag
Fußball / Bundesliga
Goretzka erklärt Comeback-Plan
Schalke 04 muss auch gegen den Hamburger SV auf Leon Goretzka verzichten. Im Revierderby gegen Borussia Dortmund plant der Nationalspieler aber sein Comeback. mehr »
Hamburger SV v VfB Stuttgart - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Hrubesch schwärmt von HSV-Juwel Arp
Der ehemalige HSV-Torjäger Horst Hrubesch schwärmt in den höchsten Tönen von Senkrechtstarter Jann-Fiete Arp. Zugleich wundert er sich über den HSV. mehr »
Der Hamburger SV verschiebt die Hauptversammlung auf das kommende Jahr
Fussball / Bundesliga
HSV-Machtkampf zieht sich hin
Die Hauptversammlung der Hamburger Fußball-AG wird erst im kommenden Jahr stattfinden. Der Bundesligist tut sich bei der Suche nach Aufsichtsratsmitgliedern schwer. mehr »
Bernhard Peters erlärt Jann-Fiete Arp
Fussball / BUndesliga
So tickt Hamburgs Juwel Jann-Fiete Arp
Exklusiv Beim Hamburger SV schwärmen sie alle von Jann-Fiete Arp. Nachwuchs-Boss Bernhard Peters spricht bei SPORT1 über den neuen Jugendstil bei den Hanseaten. mehr »
Albin Ekdal vom Hamburger SV fällt gegen Schalke 04 aus
Fußball / Bundesliga
Ekdal fällt gegen Schalke aus
Der Hamburger SV muss im kommenden Duell gegen Schalke auf Albin Ekdal verzichten. Der Schwede fällt verletzt aus. mehr »
Weston McKennie (Nr. 9) trifft bei seinem Länderspieldebüt für die USA gegen Portugal
int. Fussball
Schalke-Talent McKennie trifft bei Debüt für USA
Weston McKennie trifft bei seinem Nationalmannschaftsdebüt für die USA und sichert somit das Unentschieden beim Länderspiel gegen Europameister Portugal. mehr »
Nabil Bentaleb fehlt den Schalkern für längere Zeit
Fußball / Bundesliga
Bentaleb fehlt Schalke auf unbestimmte Zeit
Rückschlag für Schalke 04. Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb fällt nach Angaben von Trainer Domenico Tedesco auf unbestimmte Zeit wegen einer Verletzung aus. mehr »
Fußball / Bundesliga
Holtby-Berater verwundert über Gisdol
Exklusiv Lewis Holtby spielt beim Hamburger SV zurzeit keine Rolle - nicht einmal bei den Amateuren. Sein Berater spricht bei SPORT1 über Holtbys Möglichkeiten. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.