Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport ...

mehr zu Hamburger SV >
News
Fussball / Bundesliga
Streit um Fairplay: Hollerbach contra Herrlich
Nach der HSV-Pleite gegen Leverkusen kritisiert Bernd Hollerbach ein Fan-Plakat. Kritik an der Gangart seines Teams will der Coach nicht gelten lassen. mehr »
Sandro Wagner (2.v.r.) muss womöglich gegen Leverkusen gleich von Beginn an eingreifen
Fußball / Bundesliga
Heynckes mit Mega-Rotation in Wolfsburg
Die Bayern lassen beim Auswärtsspiel in Wolfsburg zahlreiche Stars draußen. Ingesamt steht der Bundesliga-Samstag im Zeichen des Abstiegskampfs. mehr »
Hollerbach
Fussball / Bundesliga
"Den Bock umstoßen": Phrasenbingo mit Hollerbach
Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Leverkusen bedient sich HSV-Coach Bernd Hollerbach diverser Floskeln. Im Doppelpass wäre er wohl arm geworden. mehr »
Fussball / Bundesliga
HSV-Kandidat Hoffmann: "Ich will Regeln mit Kühne"
Am Sonntag steht die Präsidentschaftswahl beim Hamburger SV an. Kandidat Bernd Hoffmann erklärt, wie er den abstiegsgefährdeten Klub retten will. mehr »
Bernd Hoffmann: Darum will ich Präsident vom Hamburger SV  werden
Fussball / Bundesliga
Hoffmann: Darum will ich HSV-Präsident werden
Am Sonntag wählen 79.000 HSV-Mitglieder ihren Präsidenten. Der ehemalige Klubchef Bernd Hoffmann tritt gegen Amtsinhaber Jens Meier an. Im SPORT1-Interview sagt Hoffmann warum, er der Richtige ist. mehr »
Dennis Diekmeier wechselte 2010 vom 1. FC Nürnberg zum HSV
Fussball / Bundesliga
Darum verlässt Diekmeier den HSV
Dennis Diekmeier verlässt den Hamburger SV. Der 28 Jahre alte Rechtsverteidiger ist enttäuscht von den Verantwortlichen. Die Gründe kennt SPORT1. mehr »
Bernd Hoffmann möchte Präsident des Hamburger SV werden
Fussball / Bundesliga
Hoffmann zweifelt an Lizenz für HSV
Bernd Hoffmann möchte neuer Präsident beim Hamburger SV werden. Um die wirtschaftliche Zukunft des Vereins macht er sich jedoch große Sorgen. mehr »
Mehr als 1500 Beamte waren bei Revierderby im Einsatz
Fussball / Bundesliga
Massenschlägerei vor BVB-Spiel
Update Vor dem Duell BVB gegen Hamburg kommt es in der Dortmunder Innenstadt zu schweren Fan-Ausschreitungen. Fast 100 HSV-Anhänger werden festgesetzt. mehr »
BVB-Hoffnungsträger für 2018: Mario Götze, Michy Batshuayi, Andre Schürrle (v.l.) und Marco Reus (r.)
Fußball / Bundesliga
Reus, Schürrle, Götze - BVB-Sorgenkinder kommen ins Rollen
Update Vor dem Europa-League-Duell gegen Bergamo kommt das Comeback von Reus für Dortmund zur rechten Zeit. Auch Schürrle und Götze bringen den BVB zurück auf Kurs. mehr »
Marco Reus (l.) gibt gegen den HSV ein gelungenes Comeback für den BVB
Fußball / Bundesliga
Salto-Mann und Rio-Duo halten BVB auf Kurs
Update Dortmund tut sich lange schwer gegen eine kompakte HSV-Abwehr. Rückkehrer Marco Reus leitet die entscheidende Aktion ein, in der Nachspielzeit trifft auch Mario Götze. mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.