Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport ...

mehr zu Hamburger SV >

News

Alen Halilovic kam 2016 vom FC Barcelona nach Hamburg
Fußball / Transfermarkt
HSV wird Halilovic einfach nicht los
Der Hamburger SV will Alen Halilovic am liebsten loswerden. Doch das Problem: Für das einstige Wunderkind des... mehr »
Fußball / Bundesliga
Bruchhagen macht sich Vorwurf wegen HSV-Absturz
Ex-Vorstandschef Heribert Bruchhagen traut dem Hamburger SV noch den Klassenerhalt zu. Falls der HSV... mehr »
Fußball / Bundesliga
Pulverfass Bundesliga: Bei diesen Teams brodelt's
Ob Dortmund, Freiburg, Leipzig, Schalke oder Hamburg: Bei vielen Bundesligisten brennt es an allen Ecken und... mehr »
Lars Lukas Mai soll beim FC Bayern München verlängern, doch sein Berater stellt eine Bedingung. Ein Wechsel des Abwehr-Talents steht ansonsten im Raum.
Fussball / Transfermarkt
Kehrtwende bei Bayern-Talent Mai
Lars Lukas Mai soll beim FC Bayern München verlängern, doch sein Berater stellt eine Bedingung. Ein Wechsel... mehr »
Fußball / Bundesliga
Das Restprogramm im Abstiegskampf
Die Bundesliga läutet die heiße Phase im Abstiegskampf ein. Wer schafft an den letzten vier Spieltagen den... mehr »
Fußball / Bundesliga
Abstiegscheck: Die Chancen auf das HSV-Wunder
Der HSV schöpft im Keller mal wieder Hoffnung, Freiburg kämpft gegen eine schwarze Serie. Wer bleibt drin,... mehr »
Freiburg wartet seit acht Spielen auf einen Sieg
Fussball / Bundesliga
Nach Pleite: Freiburg demoliert Kabinentür beim HSV
Beim SC Freiburg liegen nach dem nächsten Rückschlag im Abstiegskampf die Nerven blank - sehr zum Leidwesen... mehr »
Hamburger SV v Sport-Club Freiburg - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
HSV-Held Holtby stichelt schon gegen Wolfsburg
Lewis Holtby steht sinnbildlich für die neue Hoffnung beim Hamburger SV. Nun will er im Schlüsselduell gegen... mehr »
Christian Streich hadert mit Schiedsrichterentscheidungen
Fußball / Bundesliga
Streich verzweifelt an den Schiedsrichtern
Christian Streich versteht den Platzverweis für Caglar Söyüncü gegen den HSV nicht. Freiburgs Coach hadert... mehr »
Lewis Holtby erzielte das 1:0 für den Hamburger SV gegen den SC Freiburg
Fussball / Bundesliga
Holtby lässt HSV vom Wunder träumen - Freiburg leidet
Lewis Holtby schießt den Hamburger SV im direkten Abstiegsduell an Freiburg heran. Der Sportclub kassiert... mehr »

Hamburger SV -– Stammverein der Bundesliga

Der Hamburger Sport-Verein e. V. wurde im Jahr 1919 gegründet, entstand aber aus drei Vorläufervereinen, von denen der älteste bereits 1887 gegründet wurde. Der Club etablierte sich vor allem durch seine Fußballabteilung im deutschen Sport und konnte sich seit der ersten Bundesligasaison 1963/64 durchgehend in der höchsten deutschen Spielklasse halten. Die Spieler des HSV tragen ihre Heimspiele im Volksparkstadion im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld aus. Die Spielkleidung ist in Weiß und Rot gehalten, daher ist die Mannschaft auch als „die Rothosen“ bekannt. Als besonderes Markenzeichen der Heimspielstätte ist die sogenannte „Bundesliga-Uhr“ zu nennen. Diese zeigt die genaue Zeit an, die der Hamburger Verein bereits in der Ersten Bundesliga spielt.

Die größten Erfolge des HSV

In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits mehrmals die deutsche Meisterschaft gewinnen (1923, 1928, 1960, 1979, 1982 und 1983), außerdem gewannen die Hamburger in den Jahren 1963, 1976 und 1987 den DFB-Pokal. Auch international kann der Verein Erfolge vorweisen. Zu diesen gehören der Sieg im Europapokal der Pokalsieger 1977 sowie der Sieg im Europapokal der Landesmeister 1983.

Bedeutende Persönlichkeiten des Hamburger SV

Zu den wohl bekanntesten Fußballern, die der Hamburger Fußballverein hervorbrachte, zählt Uwe Seeler. Er wurde zu seiner Zeit als einer der weltbesten Mittelstürmer gefeiert und erreichte mit der deutschen Nationalmannschaft 1966 das Weltmeisterschaftsfinale. Beim Hamburger SV spielte er von 1953 bis 1972 und wurde in der Saison 1963/64 mit 30 Treffern erster Torschützenkönig der Bundesligageschichte. Der Mittelstürmer Horst Hrubesch stand von 1978 bis 1983 bei den Hamburgern unter Vertrag und erzielte in dieser Zeit 96 Tore. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde mit dem Verein dreimal deutscher Meister. In die Liste der bedeutendsten Hamburger Spieler reiht sich auch Felix Magath ein, der von 1976 bis zu seinem Karriereende 1986 aktiv für den norddeutschen Verein spielte. Zu den treffsichersten Spielern des Vereins zählen außerdem Sergej Barbarez und Manfred Kaltz. Als erfolgreichster Manager der Vereinsgeschichte gilt Günter Netzer, der von 1978 bis 1986 in dieser Position tätig war.