Hertha BSC - Auf und Ab mit der "Alten Dame"

Der Verein Hertha BSC, auch die "Alte Dame" genannt, wurde am 25. Juli 1892 gegründet und ist damit einer der ältesten Fußballclubs Deutschlands. Im Jahr 1900 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des DFB, damals allerdings noch unter dem ...

mehr zu Hertha BSC >
News
Fußball / WM
Trotz Verletzung: Demirbay hofft auf WM-Teilnahme
Trotz langer Verletzungspause träumt Hoffenheims Kerem Demirbay weiter von einer WM-Teilnahme. Wann er wieder in den Spielbetrieb eingreifen kann, ist noch nicht sicher. mehr »
Robin Quaison (l.) schnürte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Mainzer für Wochen der Wahrheit gerüstet
Update Mainz schafft nach vier Pleiten in Folge den ersehnten Befreiungsschlag. Robin Quaison avanciert in Berlin zum Matchwinner - und lässt seinen Coach aufatmen. mehr »
Vedad Ibisevic stand gegen Mainz erstmals seit dem 10. Dezember in der Startelf von Hertha BSC
Fussball / Bundesliga
Ibisevic erleidet Nasenbeinbruch
Vedad Ibisevic muss bei seinem ersten Startelf-Einsatz für Hertha BSC im Spiel gegen Mainz 05 bereits nach wenigen Minuten verletzt vom Feld. mehr »
TSG 1899 Hoffenheim v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Schwarz gegen Hertha BSC mit dem Rücken zur Wand
Sandro Schwarz steht mit Mainz 05 unter gehörigem Druck. Bei einer Niederlage in Berlin könnte es für den FSV-Trainer eng werden. mehr »
Das Olympiastadion in Berlin ist bei Heimspielen von Hertha BSC oft nur spärlich besetzt
Fussball / Bundesliga
Hertha BSC treibt Stadionpläne voran
Die Zukunft des Olympiastadions als Heimstätte von Hertha BSC ist weiter ungewiss. Klub und Senat diskutieren zwei Varianten eines neuen Stadions. mehr »
Hertha BSC schlägt Bayer Leverkusen
Fußball / Bundesliga
Tah-Patzer und Tor-Debütant besiegeln Bayers Pleite
Bayer Leverkusen muss sich überraschend Hertha BSC geschlagen geben. Ein Tor-Debütant und ein Patzer von Nationalspieler Jonathan Tah entscheiden die Partie. mehr »
Marco Reus steht vor seiner Rückkehr in den Kader von Borussia Dortmund
Fussball / Bundesliga
Nach 259 Tagen: Reus gibt Comeback für BVB
Borussia Dortmund muss im Kampf um die Champions-League-Plätze gegen den HSV unbedingt gewinnen. Hoffnungsträger Marco Reus gibt nach langer Pause sein Comeback. mehr »
Vorbild Hertha BSC: Das sind die verrücktesten Fan-Tattoos
Fußball
Vorbild Hertha: Das sind die verrücktesten Fan-Tattoos
Hertha BSC startet eine ungewöhnliche Verlosung - der Gewinner erhält eine Dauerkarte, jedoch muss er sich diese tätowieren lassen. Auch für viele Fans geht die Verehrung ihrer Idole unter die Haut! mehr »
Sport-Club Freiburg v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
DFB stützt Schiri nach Elfer-Pfiff: "Abseits irrelevant"
Die Schiedsrichter-Kommission des DFB stellt sich nach der kontroversen Elfmeter-Entscheidung im Spiel zwischen der Hertha und Hoffenheim hinter Deniz Aytekin. mehr »
Zwischen Andrej Kramaric (r.) und Nadiem Amiri (l.) kommt es zum Elfer-Zoff
Fussball / Bundesliga
Doppelter Elfer-Zoff bei Hertha gegen Hoffenheim
Update Um Hoffenheims Elfmeter in Berlin gibt es Diskussionen. Andrej Kramaric und Nadiem Amiri streiten sich um die Ausführung. Kerem Demirbay verletzt sich. mehr »

Hertha BSC - Auf und Ab mit der "Alten Dame"

Der Verein Hertha BSC, auch die "Alte Dame" genannt, wurde am 25. Juli 1892 gegründet und ist damit einer der ältesten Fußballclubs Deutschlands. Im Jahr 1900 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des DFB, damals allerdings noch unter dem Namen BFC Hertha 92. Für den Verein war die Zeit von 1926 bis 1931 sehr erfolgreich, da der Club sechs Mal in Folge in das Finale um die Deutsche Meisterschaft einzog. Dabei reichte es allerdings nur in den Jahren 1930 und 1931 zum Sieg. Im Jahr 1965 landete der Verein nach der zweiten Saison der Bundesliga, an deren Gründung er beteiligt war, auf dem drittletzten Platz, musste aber aufgrund von Verstößen gegen die DFB-Statuten in die Regionalliga zwangsabsteigen. Erst 1968 kehrte das Berliner Team in die oberste deutsche Spielklasse zurück, wo es sich zwölf Jahre in Folge halten konnte. Ende der 70er-Jahre gelang dem Club einer seiner größten Erfolge, als er 1977 und 1979 in das DFB-Pokalfinale einzog. Jedoch musste sich der Verein beide Male knapp geschlagen geben. Es folgte eine schwere Zeit in den 80er-Jahren, da Hertha BSC mehrmals zwischen Erster und Zweiter Bundesliga wechselte und zwischenzeitlich sogar in die Amateur-Oberliga absteigen musste. Erst ab der Saison 1997/1998 konnte sich der Club in der Ersten Bundesliga etablieren, wobei er 2010/2011 und 2012/2013 abermals in der zweiten Liga spielte.

Wichtige Spieler bei Hertha BSC

Hertha BSC betreibt ein großes Nachwuchsleistungszentrum, aus dem schon eine Vielzahl namhafter Spieler hervorgegangen ist. Einer der bekanntesten Fußballer des Vereins ist Jérôme Boateng, der 2014 mit dem deutschen Nationalteam Weltmeister wurde. Er fing bereits mit 13 Jahren in der Jugendabteilung von Hertha BSC an und debütierte im Januar 2007 in der Bundesliga. Aber auch Otto Rehhagel trug einst das Trikot der Berliner. Von 1963 bis 1966 spielte Rehhagel im Berliner Olympiastadion, in dem der Club seit 1963 bis auf wenige Ausnahmen seine Heimspiele austrägt. Der Stürmer Michael Preetz hatte 1997 großen Anteil daran, dass der Verein wieder in die Erste Bundesliga aufsteigen konnte. Dank seiner Tore erreichten die Berliner zwei Jahre später die UEFA Champions League. Zudem lief er sieben Mal im Dress der Nationalmannschaft auf und erzielte dabei drei Tore. Mit Ali Daei wechselte 1999 Asiens Fußballer des Jahres an die Spree, wo er drei Jahre lang blieb.