SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch ...

mehr zu Werder Bremen >
News
Martin Schmidt holte mit Wolfsburg zum Debüt einen Punkt gegen Bremen
Fußball / Bundesliga
Wolfsburg: Schmidt glaubt an Chance gegen Bayern
In seinem zweiten Spiel als Wolfsburg-Trainer trifft Martin Schmidt direkt auf den FC Bayern. Gegen den Rekordmeister wollen die Wölfe eine Chance haben. mehr »
Martin Schmidt feiert gegen Bremen sein Debüt auf Wolfsburgs Trainerbank
Fußball / Bundesliga
Nur Remis: Wolfsburg verpatzt Schmidt-Debüt
Update Wolfsburg dominiert die erste Halbzeit gegen Bremen und geht in Führung. Doch in der zweiten Hälfte bricht der VfL ein und vermiest Neu-Trainer Martin Schmidt das Debüt. mehr »
Max Kruse fehlt Werder Bremen mindestens acht Wochen
Fussball / Bundesliga
Werders Kruse erfolgreich operiert
Der Bremen-Stürmer wird nach seinem gegen Schalke erlittenen Schlüsselbeinbruch umgehend operiert. Kruse muss nun mehrere Wochen pausieren. mehr »
Alexander Nouri zeigt sich nach der Niederlage gegen Schalke geknickt
Fußball / Bundesliga
Nouri nach Werder-Pleite geknickt
Trotz einer couragierten Leistung verliert Bremen gegen Schalke. Doch bitterer als die Niederlage ist die Schlüsselbeinfraktur von Werder-Stürmer Max Kruse. mehr »
Max Kruse verletzte sich gegen Schalke schwer
Fußball / Bundesliga
Schlüsselbeinbruch! Kruse fällt nach rüdem Foul lange aus
Max Kruse verletzt sich im Spiel gegen Schalke 04 schwer. Der Stürmer fällt nach einem bösen Foul auf die Schulter, ein langer Ausfall ist die Folge. mehr »
Leon Goretzka (l.) erzielte den Siegtreffer für Schalke
Fußball / Bundesliga
Slapstick und Goretzka! S04 schockt Bremen
Bremen muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Ein Slapstick-Eigentor und ein später Treffer lassen Schalke jubeln. Embolo kehrt zurück, Kruse verletzt sich. mehr »
TSG 1899 Hoffenheim v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Bayern will gegen Mainz Wiedergutmachung
Der Rekordmeister will die durchwachsene Leistung in der Champions League wieder gut machen. Mainz will den Bayern das Leben aber schwer machen. mehr »
Bibiana Steinhaus nach Bundesliga-Debüt: So lief ihr erstes Mal
Fussball / Bundesliga
So hat Steinhaus ihr Bundesliga-Debüt erlebt
Bibiana Steinhaus ist nach ihrem Debüt als erste Schiedsrichterin der Bundesliga froh, dass der Rummel um ihre Person vorerst vorüber ist und bedankt sich. mehr »
Fußball / Bundesliga
Steinhaus-Debüt ruft Casillas auf den Plan
Update Nach ihrer Premiere in der Bundesliga erhält Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus viele Glückwünsche. Sogar der spanische Welt- und Europameister meldet sich. mehr »
Nach Bundesliga-Debüt: Nouri und Dardai loben Steinhaus
Fußball/Bundesliga
Starkes Bundesliga-Debüt: Nouri und Dardai loben Steinhaus
Nach dem Debüt von Bibiana Steinhaus sind die Trainer von Hertha BSC und Werder Bremen zufrieden. Berlin-Coach Dardai lobt vor allem die Auslegung der Vorteilsregel. mehr »

SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch in der gleichen Saison wieder ab. Ab 1921 spielte der Verein in der Kreisliga West, der obersten Liga, während der Zeit des Nationalsozialismus war Werder Bremen in der neugegründeten Gauliga Niedersachsen zu finden. Nach Ende des Kriegs wurde der SVW als Verein wieder zugelassen und trat ab 1947 in der Oberliga Nord an. Der Gewinn des DFB-Pokals 1961 war der größte Erfolg dieser Zeit.

Der Aufstieg des SV Werder Bremen in die Bundesliga

Da Werder von 1959-1963 jeweils den zweiten Platz in der Liga erreicht hatte, durfte der Verein ab 1963 in der neugegründeten Bundesliga spielen. Obwohl die Mannschaft in den ersten Jahren erfolgreich war und 1965 sogar deutscher Meister wurde, rutschte sie in den 70er-Jahren auf die hinteren Tabellenränge ab. Im Jahr 1980 folgte der Abstieg in die 2. Bundesliga. Doch es gelang nicht nur der direkte Wiederaufstieg, sondern auch die Entwicklung zu einer Spitzenmannschaft in den 80er-Jahren, die in zwei deutschen Meisterschaften (1988 und 1993), zwei DFB-Pokalen (1991 und 1994) sowie einem Sieg beim Europapokal der Pokalsieger (1992) mündete. Mit dem Weggang des Trainers Otto Rehhagel 1995 endete die große Erfolgsphase der Bremer. Mit Thomas Schaaf als Trainer konnte die Mannschaft ab 1999 aber wieder an alte Erfolge anknüpfen und 2004 sowohl die deutsche Meisterschaft als auch den DFB-Pokalwettbewerb für sich entscheiden.

Wichtige Spieler des SVW und das heimischen Stadion

Die Bremer tragen ihre Heimspiele seit 1930 im Weserstadion aus. Von 2008 bis 2011 wurde das Weserstadion in ein reines Fußballstadion umgewandelt, seitdem bietet es mehr als 40.000 Zuschauern Platz. Zu den bekanntesten Spielern des Vereins gehören sicher die beiden Torwarte Dieter Burdenski und Oliver Reck, der 173 seiner Bundesligaspiele ohne Gegentor beenden konnte. Auch Marco Bode sowie die ehemaligen Torschützenkönige Miroslav Klose, Rudi Völler und der Brasilianer Aílton spielten für den Bremer Verein. Zudem gehörten die Nationalspieler Torsten Frings und Mesut Özil zum Kader des Klubs.