SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch in der ...

mehr zu Werder Bremen >
News
Lamine Sane von Werder Bremen steht vor einem Wechsel in die USA
Transfermarkt
Nach Suspendierung: Sane flieht in die USA
Den bei Werder Bremen in Ungnade gefallenen Lamine Sane zieht es in die nordamerikanische MLS. Sein Vertrag an der Weser wird vorzeitig aufgelöst. mehr »
Nach der 0:1 Niederlage mussten die Bremer Spieler noch eine weitere Nacht im Breigau bleiben.
Fußball / Bundesliga
Wegen Schneechaos: Bremen sitzt in Freiburg fest
Nach der 0:1-Niederlage muss Bremen eine weitere Nacht in Freiburg verbringen. Das Schneechaos und die eisigen Temperaturen machen einen Heimflug am Abend unmöglich. mehr »
Nils Petersen sichert Freiburg per Elfmeter den Sieg gegen Bremen
Fussball / Bundesliga
Petersen mit Jubiläumstor! Freiburg stoppt Bremen
Update Nils Petersen ist auch gegen Bremen der Erfolgsgarant der Freiburger. Dank seines Jubiläumstreffers erkämpft sich der SCF einen Dreier. Bremen erhält einen Dämpfer. mehr »
Sandro Wagner (2.v.r.) muss womöglich gegen Leverkusen gleich von Beginn an eingreifen
Fußball / Bundesliga
Heynckes mit Mega-Rotation in Wolfsburg
Die Bayern lassen beim Auswärtsspiel in Wolfsburg zahlreiche Stars draußen. Ingesamt steht der Bundesliga-Samstag im Zeichen des Abstiegskampfs. mehr »
Trainer Martin Schmidt steckt spätestens seit Sonntag mit dem VfL Wolfsburg wieder tief im Abstiegssumpf
Fußball / Bundesliga
Wölfe am Tiefpunkt: "Rumbrüllen" reicht nicht
Update Der VfL Wolfsburg steckt wieder mittendrin im Abstiegskampf nach der Pleite gegen Werder Bremen. Dabei griff Martin Schmidt schon zu rustikalen Mitteln. mehr »
VfL Wolfsburg v VfB Stuttgart - Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Korkut hofft auf Wende bei VfB-Heimdebüt
Der neue Stuttgarter Trainer hofft vor heimischer Kulisse auf einen Dreier gegen Gladbach. Auch im Nordderby geht es um wichtige Punkte gegen den Abstieg. mehr »
Ishak Belfodil schoss bislang ein Bundesliga-Tor für Bremen
Fussball / Bundesliga
Wetterchaos! Werder ohne Belfodil gegen Wolfsburg
Ishak Belfodil wird das Bundesliga-Spiel von Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg verpassen. Die winterliche Wetterlage verhindert seine rechtzeitige Anreise. mehr »
Fussball / Bundesliga
Wer bleibt drin? Der große SPORT1-Abstiegscheck
Wer muss runter, wer schafft den Klassenerhalt? Robin Dutt schaut sich bei SPORT1 die letzten sieben Teams der Bundesliga genau an und schätzt die Lage ein. mehr »
Pokalhelden Viertelfinale
Fußball / DFB-Pokal
VOTING: Der Pokalheld des Viertelfinals
Update Bayern räumt den Pokalschreck aus dem Weg, Leverkusen beendet den Fluch gegen Werder. Frankfurt wirft Mainz raus, Schalke eliminiert Wolfsburg. Der Pokalblog. mehr »
VfL Wolfsburg v Werder Bremen - Bundesliga
Fußball / DFB-Pokal
Nach Pokal-Aus: Werder sauer auf Schiri-Gespann
Werder verspielt im Pokal-Viertelfinale eine Zwei-Tore-Führung und scheidet aus. Manager Frank Baumann liegen dabei auch zwei Schiedsrichter-Entscheidungen im Magen. mehr »

SV Werder Bremen –- Vereinsgeschichte in Grün-Weiß

Der Verein wurde am 4. Februar 1899 unter dem Namen „Fußballverein Werder von 1899“ von 16-jährigen Schülern gegründet. Im Jahr 1913 konnte sich die Mannschaft für die Norddeutsche Verbandsliga qualifizieren, stieg aber noch in der gleichen Saison wieder ab. Ab 1921 spielte der Verein in der Kreisliga West, der obersten Liga, während der Zeit des Nationalsozialismus war Werder Bremen in der neugegründeten Gauliga Niedersachsen zu finden. Nach Ende des Kriegs wurde der SVW als Verein wieder zugelassen und trat ab 1947 in der Oberliga Nord an. Der Gewinn des DFB-Pokals 1961 war der größte Erfolg dieser Zeit.

Der Aufstieg des SV Werder Bremen in die Bundesliga

Da Werder von 1959-1963 jeweils den zweiten Platz in der Liga erreicht hatte, durfte der Verein ab 1963 in der neugegründeten Bundesliga spielen. Obwohl die Mannschaft in den ersten Jahren erfolgreich war und 1965 sogar deutscher Meister wurde, rutschte sie in den 70er-Jahren auf die hinteren Tabellenränge ab. Im Jahr 1980 folgte der Abstieg in die 2. Bundesliga. Doch es gelang nicht nur der direkte Wiederaufstieg, sondern auch die Entwicklung zu einer Spitzenmannschaft in den 80er-Jahren, die in zwei deutschen Meisterschaften (1988 und 1993), zwei DFB-Pokalen (1991 und 1994) sowie einem Sieg beim Europapokal der Pokalsieger (1992) mündete. Mit dem Weggang des Trainers Otto Rehhagel 1995 endete die große Erfolgsphase der Bremer. Mit Thomas Schaaf als Trainer konnte die Mannschaft ab 1999 aber wieder an alte Erfolge anknüpfen und 2004 sowohl die deutsche Meisterschaft als auch den DFB-Pokalwettbewerb für sich entscheiden.

Wichtige Spieler des SVW und das heimischen Stadion

Die Bremer tragen ihre Heimspiele seit 1930 im Weserstadion aus. Von 2008 bis 2011 wurde das Weserstadion in ein reines Fußballstadion umgewandelt, seitdem bietet es mehr als 40.000 Zuschauern Platz. Zu den bekanntesten Spielern des Vereins gehören sicher die beiden Torwarte Dieter Burdenski und Oliver Reck, der 173 seiner Bundesligaspiele ohne Gegentor beenden konnte. Auch Marco Bode sowie die ehemaligen Torschützenkönige Miroslav Klose, Rudi Völler und der Brasilianer Aílton spielten für den Bremer Verein. Zudem gehörten die Nationalspieler Torsten Frings und Mesut Özil zum Kader des Klubs.