2.BUNDESLIGA 94/95 Stadion an der Gruenwalder Strasse von 1860 Muenchen

TSV 1860 München –- die bayerischen Löwen

Das Wappentier des TSV 1860 München ist der Löwe – seit 1880 ist er in einem Achteck das prägende Symbol des Traditionsvereins aus dem Münchner Stadtteil Giesing und brachte dem Verein seinen Spitznamen ein. Auch die Rivalität zum ...

mehr zu TSV 1860 München >

News

TSV 860 München präsentiert Outfit fürs Oktoberfest
Fussball / 3. Liga
Löwen im Wiesn-Modus: TSV präsentiert Oktoberfest-Outfit
In eineinhalb Wochen startet das größte Volksfest der Welt - die Kicker des TSV 1860 München sind jetzt schon... mehr »
VfL Osnabrueck v SC Preussen Muenster - 3. Liga
Fußball / 3. Liga
Osnabrück springt an Spitze - Lautern verpasst Wende im Derby
Osnabrück übernimmt im Derby gegen Münster die Drittliga-Spitze. Kaiserslautern verpasst im Hit gegen den KSC... mehr »
Der TSV 1860 München verpasste trotz einer Halbzeitführung gegen Holstein Kiel den Sieg
Fußball / DFB-Pokal
1860 München verpasst Pokal-Coup - Union müht sich
Der TSV 1860 München muss sich nach großem Kampf Holstein Kiel geschlagen geben. Auch Carl Zeiss Jena stellt... mehr »
Borussia Mönchengladbach will gegen den Oberligisten BSC Hastedt eine Blamage verhindern
Fußball / DFB-Pokal
Gladbach will Blamage verhindern
Borussia Mönchengladbach will in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den BSC Hastedt eine Blamage... mehr »
Kevin Großkreutz (l.) durfte mit Uerdingen spät jubeln
Fußball / 3. Liga
Tabellenführer! Uerdingen schockt Löwen in letzter Minute
Der KFC Uerdingen darf im Duell der beiden Aufsteiger spät jubeln. In der Nachspielzeit sorgt ein Tor gegen... mehr »
Der 1. FC Kaiserslautern musste am dritten Spieltag einen Dämpfer hinnehmen
Fußball / 3. Liga
Dämpfer für Lautern - Jena übernimmt Tabellenführung
Erster Dämpfer für Lautern. Am zweiten Spieltag der 3. Liga kommt das Team gegen Großaspach nicht über ein... mehr »
Fußball / Dritte Liga
Die beste 3. Liga aller Zeiten auf SPORT1
Die prominenteste 3. Liga aller Zeiten: Das neue Highlight-Magazin "3. Liga Pur" gibt es ab sofort immer... mehr »
Janek Sternberg (r.) und seine Kollegen wollen beim zweiten Heimspiel der Saison gegen Preußen Münster einen Dreier einfahren
Fussball / 3. Liga
Betze bebt! Lautern feiert späten Sieg gegen 1860
Der 1. FC Kaiserslautern startet erfolgreich in die 3. Liga. Gegen Aufsteiger 1860 München fällt die... mehr »
1. FC Kaiserslautern v TSV 1860 Muenchen - 3. Liga
Fussball / 3. Liga
Lautern siegt zum Auftakt gegen 1860 München
Die 3. Liga bietet schon am 1. Spieltag das Kracher-Duell zwischen Abstieger 1.FC Kaiserslautern und... mehr »
Fussball / Dritte Liga
Drei Trainer - eine Meinung: Darum ist die 3. Liga so stark
Von der attraktivsten 3. Liga aller Zeiten ist die Rede. Vor dem Start sprechen bei SPORT1 drei Trainer über... mehr »

TSV 1860 München –- die bayerischen Löwen

Das Wappentier des TSV 1860 München ist der Löwe – seit 1880 ist er in einem Achteck das prägende Symbol des Traditionsvereins aus dem Münchner Stadtteil Giesing und brachte dem Verein seinen Spitznamen ein. Auch die Rivalität zum Nachbarverein FC Bayern München gehört fest zur Geschichte des Clubs. Der TSV, der aus der Turnbewegung hervorging, wird von einer großen Fangemeinde in Deutschland unterstützt, die vor allem aus dem Arbeitermilieu stammt. Dagegen war der FC Bayern vor allem in Akademikerkreisen beliebt. Allerdings spielten der TSV 1860 München und der FC Bayern München über lange Zeit im gleichen Stadion: zunächst an der Grünwalder Straße, dann im Olympiastadion und schließlich in der Allianz-Arena, die zur Weltmeisterschaft 2006 entstand.

Gründungsmitglied der Bundesliga -– der Beginn erfolgreicher Zeiten

Am 14. Juni 1931 erreichte der TSV 1860 erstmals das Finale um die Deutsche Meisterschaft, unterlag in Köln gegen Hertha BSC jedoch mit 2:3. Im Jahr 1963 zählte der TSV 1860 München – im Gegensatz zum FC Bayern München – zu den Gründungsmitgliedern der Bundesliga. Zu dieser Zeit trainierte der Österreicher Max Merkel die Mannschaft. Dank weitreichender Befugnisse für Merkel stellten sich auch in der neuen Liga schnell Erfolge ein. 1964 wurde die Mannschaft des TSV nach einem 2:0-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt DFB-Pokalsieger und zwei Jahre später Deutscher Meister. Die Münchner hatten sich inzwischen auch in den europäischen Wettbewerben einen Namen gemacht – unter anderem durch die Teilnahme am 1965 mit 0:2 verlorenen Endspiel im Europapokal der Pokalsieger gegen West Ham United.

Erfolge und Rückschläge beim TSV 1860 München

In seiner erfolgreichsten Zeit, zwischen 1963 und 1970, stellte der TSV zahlreiche Spieler der Nationalmannschaft. Zu Länderspiel-Ehren brachten es unter anderem Klaus Fischer, Ludwig Kögl, Rudi Brunnenmeier, Ludwig Bründl, Timo Konietzka, Alfred Heiß, Hennes Küppers und Peter Grosser. Im Tor stand mit Petar Radenkovic ein echter Charakterspieler: Er war für seine Ausflüge aus dem Strafraum bekannt. Der Trainer Max Merkel galt an der Isar jedoch als ein eher ungeliebter Meistermacher und wurde nach einer „Spielerrevolte“ im Dezember 1966 entlassen. Im Sommer 1982 erlebte der Verein einen Rückschlag – den Lizenzentzug durch den Deutschen Fußball-Bund, verbunden mit dem Abstieg in die damalige drittklassige Amateuroberliga. Doch davon erholten sich die Münchner wieder und schafften von 1994 bis 2004 noch einmal den Sprung in die Bundesliga. Nach der Saison 2003/2004 erfolgte jedoch wieder der Abstieg in die zweite Liga. Nach einigen unruhigen Jahren stieg das Team 2017 in die Dritte Liga ab, erhielt jedoch keine Lizenz. In der Saison 2017/18 musste 1860 deshalb in der Regionalliga Bayern starten.