vergrößernverkleinern
Mattéo Guendouzi (r.) spielt aktuell für Hertha BSC Berlin
Mattéo Guendouzi (r.) spielt aktuell für Hertha BSC Berlin © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Während sich Spanien zum Rekordsieger der U21-EM aufschwingen will, greifen mit England und Frankreich zwei weitere Favoriten in das Turnier ein.

Am Donnerstag steht der zweite Teil des ersten Spieltags der U21-Europameisterschaft an.

Zwei Favoriten auf den EM-Titel dürfen loslegen. Wer folgt auf Titelverteidiger Spanien? 

Nachdem am Mittwoch Gruppe A (inklusive Deutschland) und B in das Turnier gestartet sind, stehen nun die Partien der Gruppen C und D auf dem Plan (Hier zum Spielplan und den Ergebnissen der U21 EM).

Anzeige

England gegen die Schweiz heißt das erste Duell des Tages, welches schon am Nachmittag stattfindet. Die Engländer gelten durchaus als Anwärter auf den Titel. Das Team um Chelseas Callum Hudson-Odoi und Hoffenheim-Leihspieler Ryan Sessegnon will diese Ambitionen sicherlich schon im ersten Spiel unter Beweis stellen.

U21-EM Heute: Frankreich fordert Dänemark

Um 21 Uhr schaltet sich dann auch Mitfavorit Frankreich in den Kampf um die Europameisterschaft ein. Ähnlich wie die Engländer qualifizierten sich auch die Franzosen problemlos, neun Siege in zehn Spielen standen am Ende zu Buche. 

Meistgelesene Artikel

In der zweiten Partie am späten Abend trifft Portugal auf Kroatien. Die Portugiesen sind kein Favorit auf den EM-Titel, allerdings auf dem Papier stärker einzuschätzen als Kroatien (Hier zur Tabelle der U21 EM). Der kroatische Außenseiter sicherte sich nur knapp ein EM-Ticket, mit sechs Siegen in der Qualifikation.

So können Sie die U21-EM live im TV & Stream verfolgen: 

TV: ProSieben (Spiele mit deutscher Beteiligung)
Stream: ProSieben Maxx und ran.de 

U21-EM LIVE: Die U21 Europameisterschaft im Liveticker

LivetickerU21 EM Liveticker auf SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image