UEFA Nations League: Das erwartet die Fans
teilenE-MailKommentare

München - Bei der Nations League steht vor allem die Liga mit den Top-Teams im Fokus. Allerdings dürfte es besonders in der Liga D hoch hergehen. SPORT1 erklärt warum.

Deutschland gegen Frankreich, Spanien gegen England, Portugal gegen Italien: Gleich der erste Spieltag der neu ins Leben gerufenen UEFA Nations League liefert zahlreiche Fußball-Leckerbissen, auf die sich die Fans freuen dürfen.

Doch die geballten Top-Spiele der Liga A sind nur die eine Seite der Medaille. Insgesamt besteht die Nations League aus vier Ligen mit jeweils mehreren Untergruppen, in welchen sich alle 55 Mannschaften der UEFA-Mitgliedsverbände eingliedern.

In der Liga D, also der international vierten Liga, treten dabei die 16 in der UEFA-Koeffizientenrangliste am schwächsten platzieren Länder in den Vierer-Gruppen 1 bis 4 gegeneinander an.  In Gruppe D3 messen sich zum Beispiel Aserbaidschan, die Färöer-Inseln, der Kosovo und Malta miteinander (Die Liga D im Überblick).

Nations League: Liga D verspricht Spannung

Jene Mannschaften also, die in den vergangenen Qualifikationen für Europa- und Weltmeisterschaften meist am Ende der Tabellen zu finden sind und gegen welche die "Großen" regelmäßig Schützenfeste feiern.

Eines dieser 16 Teams ist definitiv bei der EM dabei
Eines dieser 16 Teams ist definitiv bei der EM dabei © iM Football

Und doch ist durch das neue Format die Chance der Fußballzwerge, bei der EM 2020 dabei zu sein, größer als je zuvor, weshalb der Wettbewerb für diese Länder den rein sportlich wohl größten Anreiz bietet (Service: Die Fragen und Antworten zur Nations League).

SPORT1 erklärt, warum.

Vorab: Dass sich die Teams auf dem klassischen Weg für die EM 2020 qualifizieren, nämlich über die im März 2019 beginnende Gruppenphase, ist unverändert praktisch ausgeschlossen.  

Vier der 16 League-D-Teams (wie auch die der Ligen A bis C), nämlich die Gruppensieger, haben allerdings einen nicht unwesentlichen Joker in der Hinterhand.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die Nations League Live & auf Abruf erleben

Durch das sportliche gute Abschneiden in der Nations League ist ihnen neben dem Aufstieg in die Liga C für die darauffolgende Austragung nämlich auch die Teilnahme an den Playoffs gewiss, in welchen es im März 2020 nach Abschluss der EM-Qualifikation um die letzten vier Tickets geht.

Playoffs als Joker

Bei diesen messen sich die besten vier Teams jeder Liga, die es über die Quali nicht geschafft haben, untereinander in einem K.o.-System, das dem der Finalrunde ein Jahr zuvor entspricht.  Die vier Sieger dieser Playoffs springen noch auf den EM-Zug auf.

Nations League: Bringt dieser Ball dem DFB-Team Glück?

Zur Verdeutlichung: Theoretisch ist es dadurch möglich, dass sich die vier Teilnehmer der Nations-League-Finalrunde, sollten sie es über die Quali nicht geschafft haben, ein Jahr später noch einmal im Kampf um eines der letzten EM-Tickets treffen.

Ein Fußballzwerg sicher bei der EM dabei

Sollten die besten Teams einer Liga ihr Ticket bereits sicher haben, rücken die Nächstplatzierten nach, was auch dazu führen kann, dass in den A-Playoffs Teams aus der Liga B spielen. 

Die Wahrscheinlichkeit, dass aus besagten Gründen Teams aus der Liga D in eine der vorderen Ligen "aufrücken" müssen, ist allerdings verschwindend gering.

So oder so: (Mindestens) eines der 16 Länder  aus der Liga der Fußballzwerge ist definitiv bei der nächsten EM dabei.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image