Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft will sich beim "Finale" in Spanien nicht auf taktische Spielchen einlassen - sondern den Gruppensieg klar machen.

Die deutsche Nationalmannschaft will sich beim "Finale" in Spanien nicht auf taktische Spielchen einlassen und mit einem Sieg Platz eins in ihrer Nations-League-Gruppe sichern.

"Unser Anspruch ist es natürlich, nach Spanien zu fahren und zu sagen: Wir wollen das Spiel gewinnen und nicht irgendwas verteidigen", sagte Bundestrainer Joachim Löw nach dem 3:1 (2:1) gegen die Ukraine in Leipzig.

Durch das Unentschieden der Spanier in der Schweiz (1:1) würde der DFB-Auswahl am Dienstag (20.45 Uhr) in Sevilla ein Zähler genügen, um sich für das Finalturnier der Nationenliga im Oktober 2021 zu qualifizieren. "Wir sind Tabellenerster und können mit breiter Brust nach Spanien reisen", sagte Manuel Neuer. Der Kapitän wird am Dienstag sein 96. Länderspiel bestreiten und damit den deutschen Torhüter-Rekord von Sepp Maier knacken.

Anzeige

Neuer erwartet ein "Duell auf Augenhöhe". Nach dem erfolgreichen Auftritt in Leipzig reise man aber mit "einem guten Gefühl nach Spanien". Antonio Rüdiger wird nach seiner zweiten Gelben Karte fehlen. Dafür kehrt der gegen die Ukraine gelbgesperrte Toni Kroos zurück. Löw gab Kroos eine Startelfgarantie.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image