vergrößernverkleinern
Silvan Widmer (l.) wurde positiv auf COVID-19 gestestet
Der Schweizer Silvan Widmer (l., hier im Duell mit Toni Kroos) wurde positiv auf COVID-19 getestet © AFP/SID/INA FASSBENDER
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auch das Duell zwischen der Schweiz und Spanien bekomm nach positiven Corona-Tests erst wenige Stunden vor dem geplanten Anstoß grünes Licht für die Austragung.

In der Fußball-Nations-League hat auch das Duell zwischen Deutschlands Gruppengegnern Schweiz und Spanien am Samstagnachmittag nach positiven Corona-Tests erst wenige Stunden vor dem geplanten Anstoß grünes Licht bekommen.

Das teilte der Schweizer Fußball-Verband (SFV) mit, nachdem eine neue Testreihe am Spieltag keine weiteren Infektionen ergeben hatte.

Zuvor waren die Corona-Tests der Gastgeber bei Defensivspieler Silvan Widmer (FC Basel) und einem Athletikcoach positiv aufgefallen.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Beide begaben sich in die obligatorische Quarantäne, während die Behörden am Spielort Basel die abermaligen Tests am Samstagnachmittag anordnete. Aufgrund der durchweg negativen Ergebnisse sahen die Verantwortlichen keinen Anlass für zusätzliche Vorbeugungsmaßnahmen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image