vergrößernverkleinern
Luca Waldschmidt erzielte drei Tore für die deutsche U21
Luca Waldschmidt erzielte drei Tore für die deutsche U21 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutsche U21 gewinnt einen EM-Test gegen eine Südtirol-Auswahl locker. Ein Stürmer des SC Freiburg glänzt als Torschütze. Am Montag folgt die EM-Generalprobe.

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat sich in einem lockeren Test für die EM in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni) warmgeschossen.

Zehn Tage vor dem Auftaktspiel gegen Dänemark gewann das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz gegen eine Südtirol-Auswahl mit 12:0. Die Begegnung im Rahmen des Trainingslagers in Natz-Schabs wurde über 3x30 Minuten ausgetragen.

Vor 800 Zuschauern war Luca Waldschmidt vom SC Freiburg mit drei Toren (10., 13., 30.) bester Schütze.

Anzeige

Dahoud schnürt Doppelpack

Doppelt traf Mahmoud Dahoud von Borussia Dortmund (2., 34.). Für die weiteren Tore sorgten Marco Richter vom FC Augsburg (11.), Schalkes Suat Serdar (25.), Lukas Nmecha von Preston North End (49.), Johannes Eggestein (Werder Bremen/50.), Gladbachs Florian Neuhaus (56.), Hoffenheims Nadiem Amiri (63./Foulelfmeter) und Felix Uduokhai vom VfL Wolfsburg (70.).

Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Das spielerisch und körperlich klar überlegene DFB-Team war gegen die Amateure vor allem in der Defensive kaum gefordert. Vor der eindrucksvollen Bergkulisse sammelte die Mannschaft aber viele Sympathien, warf vor dem Anpfiff Bälle ins Publikum und stand nach Spielende für Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Die UEFA U21 EM 2019 in Italien und San Marino vom 16. bis 30. Juni LIVE im TV auf SPORT1

Zum Abschluss des Trainingslagers in Südtirol bestreitet die U21 am Montag ein Trainingsspiel gegen Polen. Vier Tage später reist der Titelverteidiger nach Italien, wo in den Gruppenspielen Dänemark (17.6.), Serbien (20.6.) und Österreich (23.6.) warten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image