vergrößernverkleinern
Federico Chiesa erzielte beim Auftaktsieg Italiens bei der UEFA U21 EM 2019 zwei Tore
Federico Chiesa erzielte beim Auftaktsieg Italiens bei der UEFA U21 EM 2019 zwei Tore © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit zwei Toren avanciert Federico Chiesa zum Auftakt der UEFA U21 EM 2019 zum Matchwinner für Italien. Die heimische Presse feiert den Sohn von Enrico Chiesa.

Die italienischen Medien haben die U21-Auswahl des Gastgebers nach dem 3:1 (1:1) zum Auftakt der UEFA U21 EM 2019 (LIVE im TV auf SPORT1) gegen Spanien überschwänglich gelobt - allen voran Jungstar und Doppeltorschütze Federico Chiesa (36./64.). 

"Chiesa beflügelt Italien", schrieb der Corriere dello Sport. La Repubblica ergänzte: "Das Auftaktspiel der U21 ist ein Meisterwerk seines talentiertesten Spielers Federico Chiesa. Zwei Schüsse genügen, um das ganze Spiel zugunsten der Azzurri zu drehen."

Chiesa: "Können noch weit kommen"

Der 21 Jahre alte Chiesa, Sohn von Ex-Nationalspieler Enrico Chiesa, leitete nach italienischem Rückstand mit seinem Doppelpack die Wende im Spiel ein, ehe Lorenzo Pellegrini per Foulelfmeter (82.) den Schlusspunkt setzte.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Wir haben nie nachgegeben. Wir sind eine starke Gruppe und können noch weit kommen", kommentierte Chiesa junior seine Gala-Vorstellung.

"Furie Azzurre" fegen über Spanien hinweg

Spanien reichte die frühe Führung durch Dani Ceballos (9.) nicht, nun muss die Mannschaft um das Weiterkommen bangen.

Meistgelesene Artikel

"Die 'Furie Azzurre' versenken die Spanier ohne Gnade", urteilte Tuttosport, "die Italiener bestehen die erste schwierige Prüfung." Corriere della Sera resümierte: "Die blaue Renaissance ist nicht nur ein Slogan. Die Azzurri zeigen Herz und Seele."

Nur die drei Gruppensieger und der beste Gruppenzweite erreichen das Halbfinale. Die Azzurri übernahmen zunächst die Tabellenführung vor den punktgleichen Polen. Der Außenseiter bezwang Belgien mit 3:2 (1:1).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image