vergrößernverkleinern
Für die U19 der Hertha ist die Reise in der Youth League vorbei
Für die U19 der Hertha ist die Reise in der Youth League vorbei © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Reise der Jugend von Hertha BSC in der Youth League ist vorbei. Im Achtelfinale des Nachwuchswettbewerbs ist der FC Barcelona die klar überlegene Mannschaft.

Endstation für die Hertha.

Die U19 der Berliner ist im Achtelfinale der Youth League ausgeschieden. Das Team von Trainer Michael Hartmann unterlag gegen den FC Barcelona mit 0:3 und ist nicht mehr Teil des Wettbewerbs. 

Im Mini Estadi von Barcelona setzten die Berliner gleich von Beginn an auf eine gut strukturierte Defensive. Und immerhin bis zur Pause ging das Konzept voll auf. Mit einem Spielstand von 0:0 pfiff der Schiedsrichter zur Pause. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Nach dem Seitenwechsel dauerte es aber nicht mehr lange, ehe Moriba Kourouma den ersten Treffer der Katalanen erzielte. Nach dem Gegentor tat sich die Hertha weiterhin schwer und konnte sich bei Torhüter Luis Klatte bedanken, der mehrfach eine höhere Führung der Barca-Jugend verhinderte. 

Doppelpack von Marquez

Die Mannschaft von Michael Hartmann kam aus dem Spiel heraus kaum zu eigenen Chancen, konnte aber lange Zeit eine endgültige Entscheidung verhindern. Zudem hatten die Berliner Pech, als Florian Krebs in der 75. Minute bei einem Freistoß nur den Pfosten traf. 

Fünf Minuten später versenkte Alejandro Marquez den Ball zum 2:0 im Netz, wenig später stellte er mit einem Doppelpack den Endstand her. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image