vergrößernverkleinern
Abu Dhabi HSBC Golf Championship - Day Three
Martin Kaymer liefert eine schwache dritte Runde bei den Abu Dhabi Championships © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

In der dritten Runde der Abu Dhabi Championship muss der deutsche Golfer einen Rückschlag hinnehmen. Nach seiner bislang schlechtesten Turnierrunde fällt er zurück.

Der dreimalige Turniersieger Martin Kaymer hat auf der dritten Runde der Abu Dhabi Championship die Spitze aus den Augen verloren. Deutschlands bester Golfprofi spielte am Samstag mit einer 71 auf dem Par-72-Kurs seine bislang schwächste Turnierrunde und fiel mit 208 Schlägen auf den 21. Platz zurück.

Der zweimalige Major-Champion Kaymer hatte damit neun Schläge Rückstand auf die beiden gemeinsamen Spitzenreiter Thomas Pieters aus Belgien und Ross Fisher aus England (beide 199). Selbst von den Top 10 ist der Rheinländer schon fünf Schläge entfernt.

Kaymer hatte die mit drei Millionen Dollar dotierte Veranstaltung 2008, 2010 und 2011 gewonnen. Maximilian Kieffer (Düsseldorf) und Marcel Siem (Ratingen) hatten den Cut nach zwei Run den verpasst.

Für den ehemaligen Weltranglistenersten Kaymer wäre eine starke Schlussrunde am Arabischen Golf wichtig, um sich für seine anvisierte fünfte Ryder-Cup-Teilnahme in Folge gut in Position zu bringen.

Der traditionelle Kontinentalvergleich zwischen den zwölf besten Golfern Europas und Titelverteidiger USA findet vom 28. bis 30. September im Klub Le Golf National vor den Toren von Paris statt.

teilentwitternE-MailKommentare