vergrößernverkleinern
Martin Kaymer stand bereits an der Spitze der Golf-Weltrangliste
Martin Kaymer stand bereits an der Spitze der Golf-Weltrangliste © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Das US-Turnier in Pacific Palisades endet für Martin Kaymer enttäuschend. Der deutsche Golfprofi verspielt eine Topplatzierung auf den letzten beiden Runden.

Golfprofi Martin Kaymer hat beim US-Turnier im kalifornischen Pacific Palisades ein versöhnliches Ergebnis verpasst.

Nach einer Par-Runde (71 Schläge) zum Abschluss beendete der frühere Weltranglistenerste das mit 7,2 Millionen Dollar dotierte Turnier mit insgesamt 286 Schlägen auf dem geteilten 53. Rang. Zur Halbzeit hatte Kaymer nach einer 67-Runde am zweiten Tag noch auf Platz 15 gelegen.

Bubba Watson (USA/272), wie Kaymer zweimaliger Major-Sieger, gewann nach knapp zwei Jahren ohne Turniersieg mit zwei Schlägen Vorsprung vor seinen Landsmännern Kevin Na und Tony Finau und sicherte sich bereits zum dritten Mal den Sieg im Riviera Country Club nahe Los Angeles.

Superstar Tiger Woods war bei seinem zweiten Tour-Turnier nach knapp einjähriger Verletzungspause mit 148 Schlägen (72+76) am Cut nach zwei Runden gescheitert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image