vergrößernverkleinern
Martin Kaymer liegt beim Turnier in Brescia zur Halbzeit in Führung
Martin Kaymer liegt beim Turnier in Brescia zur Halbzeit in Führung © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Martin Kaymer kommt in besser in Form und liegt bei der Italian Open in Brescia zur Halbzeit in Führung. Am zweiten Turniertag macht er ganze 40 Plätze gut.

Der frühere Golf-Weltranglistenerste Martin Kaymer hat mit seiner besten Runde seit langer Zeit die alleinige Führung bei der Italian Open in Brescia übernommen. Am zweiten Tag gelang dem 33-Jährigen auf dem Par-71-Kurs eine überragende 63. Damit kletterte der zweimalige Major-Gewinner, der im Ranking mittlerweile auf Rang 117 abgestürzt ist, bei Turnierhalbzeit von Rang 41 an die Spitze.

"Es ist eine Weile her, dass ich so solide gespielt habe, ohne einen Fehler zu machen", sagte Kaymer, dem am Freitag acht Birdies gelangen: "Ich denke, dass ich in letzter Zeit sehr nah dran war. Aber die positive Einstellung auf dem Platz hat gefehlt, weil ich zuletzt nicht viele gute Ergebnisse hatte."

Kaymer letzter Deutscher

Allerdings liegt ein Quintett um den italienischen Lokalmatador Francesco Molinari nur einen Schlag hinter dem Rheinländer. Kaymers letzter Turniersieg liegt fast vier Jahre zurück, 2014 gewann er die US Open.

Bei der mit sieben Millionen Euro dotierten Italien Open ist Kaymer auf den letzten beiden Runden aus deutscher Sicht ein Einzelkämpfer: Sebastian Heisele, Maximilian Kieffer und Marcel Siem scheiterten jeweils am Cut.

teilenE-MailKommentare