vergrößernverkleinern
Martin Kaymer landete in Sun City am Ende auf Platz 21
Martin Kaymer landete in Sun City am Ende auf Platz 21 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Martin Kaymer verpasst beim Turnier in Südafrika die Top 20, qualifiziert sich aber für das Finale der Europa-Tour in Dubai. Daran hat er gute Erinnerungen.

Golfprofi Martin Kaymer hat seine zweite Top-10-Platzierung in Folge auf der Europa-Tour verpasst. Eine Woche nach Platz fünf in Antalya belegte der ehemalige Weltranglistenerste im südafrikanischen Sun City den 21. Platz. Der 33-Jährige qualifizierte sich damit aber für das mit acht Millionen Dollar dotierte Tour-Finale "Race to Dubai".

Im Arabischen Emirat spielen die besten 60 Profis des Jahres um die Sonderprämie für den Gesamtsieger von 1,25 Millionen Dollar. 2010 hatte Kaymer die Abschlusswertung der Europa-Tour als zweiter Deutscher nach Bernhard Langer (1981 und 1984) gewonnen. Spitzenreiter im Jahresranking ist British-Open-Sieger Francesco Molinari (Italien), der in Sun City nicht am Start war.

Kaymer 14 Schläge hinter Sieger Westwood

Kaymer spielte in Sun City am Schlusstag eine 71 und wies am Ende 287 Schläge auf. Damit lag er 14 Schläge hinter dem ehemaligen Weltranglistenersten Lee Westwood (England/273), der seinen ersten Toursieg seit mehr als vier Jahren und den 24. insgesamt mit einer 64 zum Abschluss perfekt machte.

Anzeige

Zweiter wurde Ryder-Cup-Sieger Sergio Garcia (Spanien/276), der als Spitzenreiter auf die letzten 18 Löcher gegangen war. Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer belegte mit 297 Schlägen den 60. Platz.

©

Nächste Artikel
previous article imagenext article image