vergrößernverkleinern
Tiger Woods war mit seinem Abschneiden bei der Hero World Challenge sichtlich nicht zufrieden
Tiger Woods war mit seinem Abschneiden bei der Hero World Challenge sichtlich nicht zufrieden © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Tiger Woods belegt bei der Hero World Challenge nur den vorletzten Platz. Der Millionen-Dollar-Scheck geht an den Spanier Jon Rahm.

Turniergastgeber Tiger Woods hat die Hero World Challenge der Profigolfer auf den Bahamas nur auf dem 17. und vorletzten Platz beendet.

Der US-Star zeigte wie schon in den vergangenen Wochen eine schwache Vorstellung und lag von der ersten Runde an weit zurück.

Nicht besser wurde es auf den letzten 18 Löchern, auf denen Woods eins über Par spielte. Unter dem Strich kam der 14-malige Majorsieger auf 287 Schläge.

Rahm siegt nach überragender Schlussrunde

Den Siegerscheck über eine Million Dollar sicherte sich der Spanier Jon Rahm (268 Schläge). Der Weltranglisten-Achte spielte zum Abschluss eine überragende 65 und feierte seinen sechsten Profisieg mit vier Schlägen Vorsprung auf den US-Amerikaner Tony Finau (272), Olympiasieger Justin Rose (273) aus England wurde Dritter.

Der zwischenzeitlich führende Schwede Henrik Stenson (274) fiel bei der mit 3,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung nach einer 71er-Schlussrunde auf Rang vier.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image