vergrößernverkleinern
Ritthammer verpasst Sieg in Hamburg knapp
Ritthammer verpasst Sieg in Hamburg knapp © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bernd Ritthammer verspielt in Winsen/ Luhe seine Führung, kann sich aber trotzdem über einen Erfolg freuen. Der Karlsruher Dominic Foos zeigt eine gute Leistung.

Bernd Ritthammer hat beim Golf-Turnier vor den Toren Hamburgs seine Führung auf der Schlussrunde verspielt, aber dennoch seine beste Platzierung auf der Europa Tour gefeiert.

Der 32-Jährige aus Nürnberg spielte auf dem Par-72-Kurs in Winsen/Luhe am Sonntag eine 68 und kam einen Schlag hinter dem Sieger Paul Casey (England) auf Platz zwei ins Klubhaus. 

"Das werde ich nie vergessen. Ich werde ein paar Tage brauchen, um das zu verarbeiten. So etwas habe ich noch nie erlebt, auch wenn ich liebend gerne gewonnen hätte", sagte Ritthammer bei Sky.

Anzeige

MacIntyre, Schwab und Ritthammer gemeinsam auf Rang 2

In den Schlusstag des mit zwei Millionen Dollar dotierten Turniers war er gemeinsam mit dem Schotten Robert MacIntyre als Führender gegangen.

Meistgelesene Artikel

MacIntyre und der Österreicher Matthias Schwab landeten gemeinsam mit Ritthammer auf Rang zwei.

Ritthammers bestes Ergebnis auf der Europa-Tour war bislang ein siebter Platz beim Nordea Masters im Jahr 2015, Ende Juni 2019 belegte er in Sotogrande Rang acht.

Dominic Foos (Karlsruhe) zeigte in Winsen/Luhe zum Abschluss noch einmal eine gute Leistung und belegte nach einer 67 zum Abschluss Rang 14. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image