vergrößernverkleinern
Martin Kaymer nimmt am Turnier in Hamburg teil
Martin Kaymer nimmt am Turnier in Hamburg teil © AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/GREGORY SHAMUS
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach zweijähriger Pause wird Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer ab Samstag wieder auf deutschem Boden abschlagen.

Nach zweijähriger Pause wird Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer ab Samstag wieder auf deutschem Boden abschlagen. Der zweimalige Majorsieger aus Mettmann ist bei der Porsche European Open in Hamburg das Zugpferd der mit 1,2 Millionen Euro dotierten Veranstaltung der Europa-Tour. Zuletzt war Kaymer im Juni 2019 bei der BMW International Open in München angetreten.

Das Turnier auf dem Green-Eagle-Kurs ist das erste auf der Tour seit Oktober 2019, bei dem wieder Zuschauer zugelassen sind. Jeweils 2000 Fans dürfen an den drei Turniertagen auf die Anlage. Die European Open waren wegen der Corona-Einreisebeschränkungen auf drei Tage verkürzt und der Beginn auf Samstag verschoben worden. Der Cut erfolgt nach zwei Runden.

Betroffen von der Einreiseproblematik war auch Kaymers schottischer Caddie Craig Connelly, der nicht anreisen durfte. Nun wird Kaymers Bruder Philip an seiner Seite über die Fairways marschieren. "Es ist schön, wieder ein paar gemeinsame Tage zu haben", sagte Kaymer.

Anzeige

Der 36-Jährige will vor den Toren Hamburgs endlich seine lang anhaltende sportliche Durststrecke beenden. Seit seinem zweiten Major-Triumph 2014 bei der US Open wartet Kaymer auf einen Toursieg. Zuletzt war er Mitte April in Atzenbrugg/Österreich nah dran. Nach der Führung vor der Schlussrunde reichte es am Ende aber "nur" zu Rang drei.

In Hamburg schlägt Kaymer an den ersten beiden Tagen gemeinsam mit zwei weiteren Topstars auf. Seine Flightpartner sind der Mexikaner Abraham Ancer und der schwedische Major-Champion Henrik Stenson.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image