vergrößernverkleinern
Auch Andreas Wolff (l.) und Uwe Gensheimer fehlen beim All-Star-Game
Auch Andreas Wolff (l.) und Uwe Gensheimer fehlen beim All-Star-Game © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bundestrainer Christian Prokop muss einige Absagen für das All-Star-Game gegen eine Bundesliga-Auswahl hinnehmen. Auch Kapitän Uwe Gensheimer kann nicht spielen.

Ohne fünf WM-Teilnehmer bestreitet die deutsche Nationalmannschaft am Freitag (19 Uhr) das All-Star-Game gegen eine hochkarätige Bundesliga-Auswahl.

Linksaußen Uwe Gensheimer musste seine Teilnahme wegen Verpflichtungen bei seinem Klub Paris Saint-Germain absagen. Hendrik Pekeler, Steffen Weinhold (beide THW Kiel) und Steffen Fäth (Rhein-Neckar Löwen) fehlen verletzt, Torwart Andreas Wolff (Kiel) aus privaten Gründen.

Als Ersatz für Wolff nominierte Bundestrainer Christian Prokop U18- und U20-Europameister Christopher Rudeck (24) vom Bergischen HC. Das nächste Länderspiel bestreitet der WM-Vierte am 9. März in Düsseldorf gegen die Schweiz.

Anzeige

Das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Christopher Rudeck (Bergischer HC)
Feld: Finn Lemke (MT Melsungen), Patrick Wiencek (THW Kiel), Tim Suton (TBV Lemgo), Fabian Wiede (Füchse Berlin), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Franz Semper (SC DHfK Leipzig), Matthias Musche (SC Magdeburg), Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Paul Drux (Füchse Berlin)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image