vergrößernverkleinern
Der THW Kiel will 2. Spieltag der Handball Champions League bei Telekom Veszprem seinen ersten Sieg einfahren
Der THW Kiel will 2. Spieltag der Handball Champions League bei Telekom Veszprem seinen ersten Sieg einfahren © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am 2. Spieltag der Handball Champions League gastiert der THW Kiel bei Telekom Veszprem. Nach dem Remis gegen Kiel wollen die Zebras den ersten Sieg.

Der THW Kiel freut ist heiß darauf, nach einjährigem Intermezzo im EHF-Cup nun wieder im höchsten europäischen Wettbewerb mitmischen zu dürfen.

Nach dem Auftakt-Remis gegen Kielce müssen die "Zebras" am 2. Spieltag der Champions League bei Telekom Veszprém gewinnen, um nicht gleich in die untere Tabellenhälfte der Staffel B abzurutschen. Aber auch die Ungarn gewarnt. (Handball, Champions League: THW Kiel - Telekom Veszprém, ab 17:30 Uhr im LIVETICKER)

Meistgelesene Artikel

Kiel und Veszprém mit Respekt

"Das wird ein hartes Spiel, denn Kiel verliert gewöhnlich nicht mit mehr als einem Treffer", sagt Veszprém-Coach David Davis im Vorfeld der Partie mit den Norddeutschen.

Anzeige

Auch auf der anderen Seite äußert sich THW-Torhüter Niklas Landin lobend über den Gegner: "Veszprém hat unglaublich viele internationale Top-Leute, so wie es sich für einen Titelfavoriten gehört."

THW mit Vorfreude

"Champions League und Spiele gegen Top-Teams wie Veszprém - das ist genau das, was wir wollen", sagt Rückraumspieler Nikola Bilyk. "Wir müssen nur sehen, dass wir uns weiter steigern."

Klar ist: Beim ungarischen Rekordmeister, der eine enorme Fan-Unterstützung hinter sich weiß, muss der THW sofort auf Hochtouren laufen.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Wiedersehen mit Rasmus Lauge

In Veszprém haben zwar große Spieler wie Laszlo Nagy und der ehemalige Kieler Momir Ilic ihre Karriere beendet, dafür angelte sich der finanzstarke Klub mit Rasmus Lauge den besten Bundesliga-Spieler der vergangenen Spielzeit.

Der Däne hatte die vergangenen vier Jahre in Flensburg gespielt, davor zwei Spielzeiten in Kiel. Auch auf den weiteren Positionen kann der ungarische Verein viel Prominenz aufbieten.

So können Sie die Handball-Champions-League LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image