vergrößernverkleinern
Die SG Flensburg-Handewitt will in der Champions League den zweiten Sieg
Die SG Flensburg-Handewitt will in der Champions League den zweiten Sieg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am 3. Spieltag der Handball Champions League muss die SG Flensburg-Handewitt zu MOL-Pick Szeged. Neben Reisestrapazen plagen den Meister auch Verletzungssorgen.

Die SG Flensburg-Handewitt tritt mit gehörig Sorgenfalten die Reise zu MOL-Pick Szeged an. (Handball, Champions League: MOL-Pick Szeged - SG Flensburg-Handewitt, ab 17.30 Uhr im SPORT1-Liveticker)

In der Champions League hielt sich der deutsche Meister mit Siegen bei RK Celje Pivovarna Lasko und gegen Elverum Handball bisher schadlos und hat sich mit zwei Siegen in der Spitzengruppe der Gruppe A festgesetzt. (SERVICE: Tabelle der Handball Champions League)

Aber in der Bundesliga schwächeln die Norddeutschen. Während der Meister der beiden vergangene Jahre in der letzten Saison insgesamt nur vier Minuspunkte sammelte, hat man nun nach sechs Spieltagen bereits drei Punkte verpasst.

Anzeige

Verletzungssorgen in Flensburg

Dazu plagen die Flensburger Verletzungssorgen. Hampus Wanne musste sich nach Beschwerden an der Achillessehne einer Operation unterziehen und fällt nun mehrere Wochen aus. "Das ist sehr, sehr bitter. Hampus wird uns fehlen. Gerade bei der hohen Belastung, die in den nächsten Wochen auf uns zukommen wird, benötigen wir jeden Spieler, um dieses Pensum auf höchstem Niveau voll ausschöpfen zu können", sieht SG-Cheftrainer Maik Machulla den Ausfall als enorme Schwächung.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nach Szeged wird daher Mikkel Ebeling mitreisen. Der Däne, der in wenigen Wochen erst seinen 19. Geburtstag feiern wird, stand bei SC DHfK Leipzig erstmals im Kader des Meisters. Nun ist er aber gefordert, um Magnus Jöndal eine Pause zu gönnen.

Der Norweger bildet eine erfahrene Alternative zu Wanne und hat in der Liga bereits mit seiner Torgefährlichkeit geglänzt, wird aber in den kommenden Wochen noch gebraucht. "Die hohe Belastung von 21 Spielen bis Weihnachten können wir Magnus Jöndal nicht zumuten", begründet SG-Geschäftsführer Dierk Schmäske die Entscheidung.

Meistgelesene Artikel

Großes Reisewochenende

Zusätzlich zu den Personalsorgen muss die SG auch noch mit den Reisestrapazen zurechtkommen. Vor dem Spiel in Ungarn waren die Flensburger beim Überraschungsteam TSV Hannover-Burgdorf zu Gast. Von dort ging es direkt weiter nach Szeged.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

So können Sie die Handball-Champions-League LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image