vergrößernverkleinern
Sieg in der CL: Wiencek und der THW Kiel
Sieg in der CL: Wiencek und der THW Kiel © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rekordmeister THW Kiel geht nach seiner Machtdemonstration in der Bundesliga mit einer breiten Brust in das Finalturnier der Champions League.

Rekordmeister THW Kiel geht nach seiner Machtdemonstration in der Bundesliga mit einer sehr breiten Brust in das Finalturnier der Champions League. "Dieses Spiel hat ihnen gezeigt, dass wir da sind, dass wir bereit sind", sagte THW-Trainer Filip Jicha am Mittwochabend nach dem 32:23 (15:11) im Topspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen in Richtung der Kieler Königsklassen-Gegner.

Der THW kämpft am kommenden Montag (20.30 Uhr) in Köln im Champions-League-Halbfinale gegen den ungarischen Vertreter Veszprem HC um das Finalticket. Mögliche Gegner im Rennen um Europas Krone sind am Dienstag die Spitzenklubs FC Barcelona oder Paris Saint-Germain. 

Auch interessant

"Wir haben nicht nur gut gespielt, sondern haben auch richtig gearbeitet, um jeden Zentimeter gekämpft und waren immer vorn", lobte Jicha sein Team nach dem klaren Erfolg gegen die Löwen, der Big Points im Meisterkampf bedeutete. Der Tabellenzweite Kiel bleibt durch den neunten Sieg hintereinander bei zwei Minuspunkten und überholte die Löwen in der Tabelle.

Anzeige

Der Fokus richtet sich nun aber auf die Königsklasse. "Jetzt haben wir noch ein Großereignis vor uns - und darauf freuen wir uns riesig. So ein Sieg pusht uns", sagte Nationalspieler Patrick Wiencek bei Sky.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image