vergrößernverkleinern
Jannik Kohlbacher steuerte acht Tore zum Sieg der HSG Wetzlar bei © Imago

Mit mehr Mühe als erwartet ziehen Frisch Auf Göppingen und die HSG Wetzlar ins Viertelfinale des DHB-Pokals ein. Am Mittwoch sind zahlreiche Topklubs im Einsatz.

Die Bundesligisten Frisch Auf Göppingen und HSG Wetzlar haben sich als erste Teams für das Viertelfinale im DHB-Pokal qualifiziert.

Göppingen setzte sich beim Ligarivalen HC Erlangen auch dank sieben Treffern des deutschen Nationalspielers Marcel Schiller 28:27 (14:14) durch, Wetzlar gewann beim Bundesliga-Absteiger Bergischer HC ebenfalls mit 28:27 (16:14). Maximilian Holst (9) und Europameister Jannik Kohlbacher (8 Tore) waren die erfolgreichsten Werfer der HSG.

Am Mittwoch werden die weiteren sechs Achtelfinalpartien ausgetragen. Unter anderem gastiert Titelverteidiger THW Kiel bei der Überraschungsmannschaft TSV Hannover-Burgdorf (18.30 Uhr). Um 19.30 Uhr spielt die SG Flensburg-Handewitt gegen den Bundesligazweiten Füchse Berlin.

Das Final Four der besten vier Mannschaften steigt am 5. und 6. Mai in Hamburg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel