vergrößernverkleinern
Domagoj Duvnjak und die Kieler machen kurzen Prozess mit Baunatal
Domagoj Duvnjak und die Kieler machen kurzen Prozess mit Baunatal © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Topteams THW Kiel und SG Flensburg-Handewitt geben sich im DHB-Pokal keine Blöße. Der Einzug ins Achtelfinale steht bevor.

Titelverteidiger THW Kiel und der deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt stehen vor dem Einzug ins Achtelfinale des DHB-Pokals.

Kiel wurde seiner Favoritenrolle beim 43:23 (19:13) gegen den Drittligisten GSV Eintracht Baunatal gerecht.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Anzeige

Im Finale des Vierer-Turniers in Baunatal trifft der deutsche Rekordmeister am Sonntag auf den Zweitligisten TV Emsdetten. Der Sieger zieht in die Runde der letzten 16 ein.

Flensburg behielt in Lübeck gegen den Drittligisten Mecklenburger Stiere Schwerin mit 35:24 (18:12) die Oberhand. Flensburg spielt am Sonntag gegen Gastgeber VfL Lübeck-Schwartau, der sich im Zweitliga-Duell gegen Altmeister VfL Gummersbach mit 25:20 (11:9) durchsetzte. 

Das Achtelfinale wird am Mittwoch nach dem Supercup zwischen Kiel und Flensburg in Düsseldorf ausgelost.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image