vergrößernverkleinern
Bennet Wiegert trainiert Magdeburg bereits seit 2015
Bennet Wiegert trainiert Magdeburg bereits seit 2015 © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der SC Magdeburg bleibt in der Handball-Bundesliga weiter auf dem Vormarsch. In Minden untermauert das Team von Bennet Wiegert seine Europapokal-Ambitionen.

Handball-Bundesligist SC Magdeburg ist im Kampf um die Champions-League-Plätze ein wichtiger Sieg gelungen.

Das Team von Trainer Bennet Wiegert feierte am Sonntag beim souveränen 41:29 (21:12) beim GWD Minden den vierten Sieg in Serie. Damit zogen die Magdeburger (44:14) vorbei an den Füchsen Berlin (43:13) auf Tabellenplatz drei. Die Hauptstädter haben jedoch noch ein Spiel weniger absolviert.

Der TBV Lemgo siegte beim TVB Stuttgart 28:27 (16:11), der damit weiter in Abstiegsgefahr schwebt.

Bester Werfer in Minden war Magdeburgs dänischer Olympiasieger Michael Damgaard mit zwölf Treffern. Seinem österreichischen Teamkollegen Robert Weber gelang mit acht Toren bei acht Versuchen eine perfekte Trefferquote.

Stenogramme:

TVB Stuttgart - TBV Lemgo 27:28 (11:16)
Tore: Kraus (11/3), Schagen (5), Baumgarten (2), Späth (2), Orlowski (2), Weiss (2), Kretschmer (1), Rothlisberger (1), Schweikardt (1) für Stuttgart - Hornke (8/2), Zieker (5), Suton (5), Klimek (3), Guardiola Villaplana (3), Bartok (2), van Olphen (1), Kogut (1)
Zuschauer: 2251

TSV GWD Minden - SC Magdeburg 29:41 (12:21)
Tore: Rambo (7/1), Svitlaca (7/1), Doder (4), Gullerud (4), Michalczik (4/1), Pusica (2), Cederholm (1) für Minden - Damgaard Nielsen (11), Weber (8/5), Musche (6), Christiansen (4), Bezjak (3), Zelenovic (3), Musa (2), Pettersson (1), O'Sullivan (1), Chrapkowski (1), Mertens (1) für Magdeburg
Zuschauer: 2014

Nächste Artikel
previous article imagenext article image