vergrößernverkleinern
Nikola Bilyk (l.) geht für den THW Kiel im linken Rückraum auf Torejagd
Nikola Bilyk (l.) geht für den THW Kiel im linken Rückraum auf Torejagd © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der THW Kiel muss in den kommende Wochen auf Nikola Bilyk verzichten. Der Österreicher knickt im Spiel in Minden um und verletzt sich am Sprunggelenk.

Handball-Rekordmeister THW Kiel muss etwa zwei Wochen ohne Nikola Bilyk auskommen. Der österreichische Rückraumspieler war beim 37:29-Auswärtssieg bei GWD Minden in der 22. Minute umgeknickt und hatte dabei eine Kapselverletzung am rechten Sprunggelenk erlitten.

Auch das Außenband wurde in Mitleidenschaft gezogen. Dies teilte der THW nach eingehenden Untersuchungen am Montag mit.

Der 21-Jährige war 2016 vom österreichischen Verein Margateten zu den Zebras gewechselt. In der laufenden Saison hat er in der Bundesliga bislang 49 Tore erzielt und ist damit Kiels zweitbester Schütze.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image