vergrößernverkleinern
Uwe Gensheimer
Uwe Gensheimer kann sich eine Rückkehr zu den Rhein-Neckar Löwen vorstellen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

München - Die Rhein-Neckar Löwen sind weiter an einer Rückholaktion von Nationalspieler Uwe Gensheimer interessiert. Doch ohne Hilfe ist der Wechsel nicht realisierbar.

Die Rhein-Neckar Löwen basteln weiter an einer Rückkehr von Superstar Uwe Gensheimer, brauchen dabei aber wohl finanzielle Unterstützung. 

"Natürlich würden wir Uwe gerne zurückholen. Deswegen befinden wir uns ja auch in Gesprächen mit ihm", sagte Löwen-Managerin Jennifer Kettemann dem Mannheimer Morgen. Doch ganz so einfach gestaltet sich die Rückkehr des 32 Jahre alten Linksaußen nicht. "Um Uwes Rückkehr zu realisieren, bräuchten wir noch die finanzielle Unterstützung eines Sponsors", sagte Kettemann. Wie das Blatt weiter schreibt, strebt der Star von Paris Saint-Germain eine Entscheidung bis zur Heim-WM im Januar an. Sein Vertrag in Paris läuft nur noch bis 2019.

Interesse der Löwen an Gensheimer-Rückkehr

Das Interesse der Löwen an Gensheimer ist nicht neu, schon Anfang September berichtete die Rhein-Neckar-Zeitung  von weit fortgeschrittenen Gesprächen mit dem Ex-Löwen. Eine Einigung über einen Vertrag ab Sommer soll nur noch Formsache sein, hieß es. 

Doch Gensheimers Berater Uli Roth hatte sich schon damals zurückhaltend geäußert. "Noch ist das alles recht spekulativ und noch nicht spruchreif. Es gibt auch noch andere Vereine aus dem Ausland, die Interesse an Uwe haben", sagte er. Roth betonte damals aber auch, dass der gebürtige Mannheimer Gensheimer schon bei seinem Abschied eine Rückkehr in seine Heimat nie ausgeschlossen hat.

Gensheimer war im Jahr 2016 von den Löwen in die französische Hauptstadt gewechselt. Mit PSG wurde er einmal Meister und französischer Pokalsieger. Den EM-Titel 2016 mit dem DHB verpasste er verletzungsbedingt.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image