vergrößernverkleinern
Flensburg-Trainer Maik Machulla zeigte sich zuletzt mit der Einstellung seines Teams zufrieden
Flensburg-Trainer Maik Machulla zeigte sich zuletzt mit der Einstellung seines Teams zufrieden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Drei Spieltage vor Saisonende befindet sich die SG Flensburg-Handewitt auf Kurs Titelverteidigung. Ein Sieg in Stuttgart ist Pflicht, um Kiel auf Abstand zu halten.

Die Titelverteidigung für die SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Bundesliga rückt immer näher.

Drei Spieltage vor Saisonende hat die Mannschaft von Trainer Maik Machulla zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger THW Kiel. (Tabelle der HBL)

Nach der zweiten Saisonpleite vor knapp zwei Wochen in Kiel kehrten die Flensburger im darauffolgenden Spiel mit einem souveränen 30:24-Sieg gegen MT Melsungen in die Erfolgsspur zurück. 

Anzeige

Flensburg in Stuttgart gefordert

Nun steht die Pflichtaufgabe beim TVB 1899 Stuttgart (HBL: TVB 1898 Stuttgart - SG Flensburg-Handewitt, ab 19 Uhr im LIVETICKER) auf dem Programm.

"Ich denke nicht, dass wir nervös werden", sagte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke bei Sky. "Auch in Kiel waren wir meiner Meinung nach die bessere Mannschaft, aber wir haben unsere Chancen nicht genutzt."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Dementsprechend wichtig war im Anschluss der deutliche Sieg gegen Melsungen. "Mentalität und Einstellung waren bei meinen Jungs sehr gut", erklärte Machulla. "Das war genau die richtige Reaktion nach dem Spiel in Kiel."

Schwer vorstellbar, dass sich Flensburg nach dem bisherigen Saisonverlauf in den letzten drei Partien gegen Stuttgart, die Füchse Berlin und den Bergischen HC noch die Butter vom Brot nehmen lässt. (Spielplan der HBL)

Meistgelesene Artikel

"Unglaublich, dass wir drei Spieltage vor Schluss nur zwei Spiele verloren haben – und die auch noch unglücklich", zeigt sich Schmäschke von den Darbietungen des Teams beeindruckt. 

"Man merkt, dass wir uns nicht vom Weg abbringen lassen. Die nächsten Spiele, die wir vor der Brust haben, sind Endspiele und wir müssen uns auf jedes fokussieren. Wir gehen gestärkt und mit gradem Rücken in die letzten Partien", fügte der Geschäftsführer hinzu.

Magdeburg will auf Platz drei

Am Donnerstagabend stehen noch drei weitere Begegnungen des 32. Spieltags auf dem Programm.

Im Kampf um Platz drei, den aktuell die Rhein-Neckar Löwen belegen, bekommt es der viertplatzierte SC Magdeburg mit Abstiegskandidat VfL Gummersbach zu tun (HBL: SC Magdeburg - VfL Gummersbach, ab 19 Uhr im LIVETICKER).

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Außerdem spielt Melsungen gegen den TSV Hannover-Burgdorf (HBL: MT Melsungen - TSV Hannover-Burgdorf, ab 19 Uhr im LIVETICKER) und SC DHfK Leipzig trifft auf HC Erlangen (HBL: SC DHfK Leipzig trifft auf HC Erlangen, ab 19 Uhr im LIVETICKER).

So können Sie Stuttgart gegen Flensburg LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image