vergrößernverkleinern
Kroatien steht nach dem Sieg im Halbfinale
Kroatien steht nach dem Sieg im Halbfinale © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Wien - Kroatien beendet Deutschlands Halbfinal-Traum auf dramatische Weise. Kroaten-Star Domagoj Duvnjak zeigt sich nach Spielende selbst überrascht.

Domagoj Duvnjak war ein wenig ratlos.

"Keine Ahnung, wie wir das Spiel gewonnen haben", sagte der kroatische Superstar nach dem 25:24 seines Teams in der Hauptrunde der Handball-EM gegen Deutschland: "Es ist Wahnsinn."

Dank einer unglaublichen Kampfesleistung und deutscher Fehler hatten Duvnjak und Co. einen Fünf-Tore-Rückstand in den dramatischen Sieg umgewandelt, der quasi gleichbedeutend mit dem Erreichen des Halbfinales war.

Anzeige

Deutschland lässt Kroaten verzweifeln - und bricht ein

45 Minuten lang hatten die deutschen Handballer die Partie im Griff und ließen die Kroaten verzweifeln.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

"Deutschland war überragend, Andi Wolff war überragend. Wir haben keine Chance gehabt", meinte Duvnjak zur besten Turnierleistung des DHB-Teams.

Doch dann haben wir "auf einmal zwei, drei Bälle bekommen, weil Deutschland technische Fehler gemacht hat. Dann waren wir sofort da. Dann haben wir gesehen, dass wir Deutschland schlagen konnten."

Duvnjak: "Alles ist möglich"

Die Nervosität, die zu Beginn der Partie bei den Kroaten zu spüren war, wechselte ins deutsche Lager. Und die ausgebufften Kroaten um den Kieler Duvnjak und Igor Karacic, dessen siebter Treffer Deutschlands ins Tal der Tränen stürzte, schlugen eiskalt zu.

Meistgelesene Artikel

Auf mögliche Titelambitionen angesprochen, bremste Duvnjak zunächst.

"Ich genieße den Abend. Wir sind im Halbfinale, das hätte niemand von uns erwartet", sagte der 31-Jährige, um dann doch hinterherzuschieben: "Wir haben eine geile Atmosphäre und verrückte Fans hinter uns. Es ist alles möglich."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image