vergrößernverkleinern
Franziska Müller trifft mit den deutschen Handballerinnen bei der WM auf vier ehemalige Weltmeister
Franziska Müller trifft mit den deutschen Handballerinnen bei der WM auf vier ehemalige Weltmeister © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Handballerinnen treffen den in Playoffs zur WM 2019 auf Kroatien. Das Team von Bundestrainer Henk Groner hat im Rückspiel Heimrecht.

Die deutschen Handballerinnen treffen in den Playoffs zur WM 2019 in Japan (29. November bis 15. Dezember) auf Kroatien. Das ergab die Auslosung in Paris am Samstag.

Das Hinspiel findet zwischen dem 31. Mai und 2. Juni in Kroatien statt, beim Rückspiel zwischen dem 4. und 6. Juni hat die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) Heimrecht.

"Wir wollen zur WM in Japan, da müssen wir gegen jeden Gegner bestehen", sagte Bundestrainer Henk Groener, der mit seinem jungen Team am Mittwoch bei der EM in Nancy nach der Hauptrunde ausgeschieden war. Er gehe aber davon aus, "dass wir das schaffen und das Ticket nach Japan buchen". 

Anzeige

 DHB-Präsident Andreas Michelmann gab sich ebenfalls optimistisch: "Wie unsere Mannschaft bei der Europameisterschaft aufgetreten ist, mache ich mir keine Sorgen ums Weiterkommen."

Bislang sind bereits Weltmeister Frankreich sowie die drei EM-Halbfinalisten Russland, Rumänien und Niederlande für die WM qualifiziert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image