vergrößernverkleinern
Deutschlands Handballerinnen enttäuschten gegen Schweden © Getty Images
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Frauen verlieren das Spiel um Platz sieben bei der Handball-WM deutlich gegen Schweden. Damit verpasst das DHB-Team auch Olympia 2020 in Tokio.

Aus und vorbei!

Die deutschen Handballerinnen gehen bei der WM im Spiel um Platz sieben gegen Schweden unter und verpassen damit die letzte Chance auf Olympia 2020.

Das Spiel zum Nachlesen im SPORT1-LIVETICKER.

Anzeige

+++ Deutschland verpasst Olympia-Quali +++

Mit 24:35 gehen die deutschen Damen schlussendlich gegen Schweden unter und verpassen damit die letzte Chance, sich für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio zu qualifizieren. 

+++ Deutschland 23:35 Schweden +++

In den letzten Minuten schalten beiden Teams sichtlich zurück. Zwölf Tore beträgt inzwischen der Rückstand bei noch einer Minute auf der Uhr.

+++ Deutschland 22:33 Schweden +++

Lange Gesichter auf der deutschen Bank. Die Spielerinnen wissen selbst, dass das heute nichts mehr wird.

+++ Deutschland 21:30 Schweden +++

Deutschland wirft nun alles in die Waagschale und nimmt Eckerle zu Gunsten einer siebten Feldspielerin vom Platz. Noch sind sechs Minuten auf der Uhr.

+++ Deutschland 20:30 Schweden +++

Nun sind die Schwedinnen nach einer Zeitstrafe gegen Idehn in Unterzahl und nehmen im Angriff die Torfrau heraus. Das ermöglich Deutschland zumindest kurzzeitig wieder auf zehn Tore zu verkürzen. 

+++ Deutschland 18:29 Schweden +++

Jetzt ist sogar die Torfrau erfolgreich. Idehn trifft ins leere Tor. Es ist bereits ihr fünfter Turniertreffer. 

+++ Deutschland 17:28 Schweden +++

Alina Grijseels trifft zum 17:27. Mehr als Ergebniskosmetik ist das allerdings nicht, da Mellegard im Gegenzug für Schweden erfolgreich ist.

+++ Deutschland 16:26 Schweden +++

Deutschland hat Eckerle aus dem Tor genommen. Nach einem Ballverlust im Angriff trifft Schweden ins verwaiste Tor zum 26:16. Das grenzt an eine Vorentscheidung.

+++ Deutschland 25:16 Schweden +++

Die deutschen Damen wirken immer ideenloser. Es geht inzwischen kaum mehr etwas zusammen. Ein Sieg würde knapp 15 Minuten vor dem Ende schon an ein Wunder grenzen. Obendrein gibt es nun auch noch die nächste Zwei-Minuten-Zeitstrafe. Gullden bleibt von der Linie anschließend gewohnt sicher.

+++ Deutschland 16:24 Schweden +++

 Filippa Idehn im schwedischen Tor läuft immer mehr heiß und vereitelt Chance nach Chance. Im Angriff bauen ihre Vorderleute die Führung weiter aus.

+++ Deutschland 16:22 Schweden +++

Geht da doch noch einmal etwas? Schmelzer und Minsevskaja verkürzen innerhalb kurzer Zeit auf 16:21. Doch die Schwedinnen schlagen direkt wieder zurück.

+++ Deutschland 14:20 Schweden +++

Fünf Minuten sind in Durchgang zwei gespielt, da erzielt Alicia Stolle das erste Tor für Deutschland. Es ist bereits ihr sechstes im laufenden Spiel.

+++ Deutschland 13:20 Schweden +++

Im Moment läuft gar nichts zusammen beim Team von Henk Groener. Der Bundestrainer reagiert mit der nächsten Auszeit um das Ruder noch einmal herumzureißen.

+++ Deutschland 13:19 Schweden +++

Es geht denkbar schlecht los für Deutschland. Erneut ist es Gullden, die per Siebenmeter auf sechs Tore Vorsprung für die Schwedinnen stellt. 

+++ Beginn der 2. Hälfte +++

Nun geht es um alles. Die deutschen Damen müssen in der zweiten Hälfte einen Fünf-Tore-Rückstand aufholen. Das wird kein einfaches Unterfangen.

+++ Deutschland 13 :18 Schweden +++

Die Auszeit scheint zunächst keine Wirkung zu zeigen. Stattdessen trifft Gullden per Strafwurf zum 17:13 ehe Roberts zum Halbzeitstand trifft.

+++ Deutschland 13:16 Schweden +++

Mit einem Zwischensprint stellt Schweden auf drei Tore Vorsprung. Bundestrainer Groener reagiert und nimmt eine Auszeit.

+++ Deutschland 13:14 Schweden +++

In Unterzahl kassiert Deutschland das nächste Gegentor. Im Angriff nehmen sie Eckerle aus dem Tor um für Gleichzahl zu sorgen und holen promt einen Siebenmeter heraus. Minsevskaja zeigt erneut keine Nerven.

+++ Deutschland 12:13 Schweden ++++

Ein Tor des Willen von Emily Bölk. Das DHB-Team kann wieder ausgleichen. Doch auf der Gegenseite bekommen die Schwedinnen erneut einen Siebenmeter zugesprochen. Das geht momentan zu einfach für die Skandinavierinnen.

+++ Deutschland 10:12 Schweden +++

Doch die Antwort der Schwedinnen erfolgt sofort. Gullden stellt ebenfalls von der Linie auf 10:12 aus deutscher Sicht.

+++ Deutschland 10:10 Schweden +++ 

Shenia Minsevskaja kann per Siebenmeter wieder ausgleichen. Im ganzen Turnier hat sie erst einen einzigen Strafwurf verworfen. 

+++ Deutschland 9:10 Schweden +++

Innerhalb kürzester Zeit drehen die Schwedinnen das Spiel. Momentan gehen die DHB-Frauen einfach zu sorglos mit ihren Chancen um. 

+++ Deutschland 9:7 Schweden +++

Eckerle pariert wieder glänzend. Momentan steht die deutsche Torhüterin bei sieben Paraden und hat eine überragende Quote von 50 Prozent gehaltener Bälle. Auf der Gegenseite erlöst Amelie Berger die deutschen Fans mit dem ersten Tor nach über fünfeinhalb Minuten.

+++ Deutschland 8:7 Schweden +++

Mit einem 3:0-Lauf können die Schwedinnen auf 7:8 verkürzen. Nun heißt es für Deutschland schnellstmöglich zurück in die Spur zu finden.

+++ Deutschland 8:4 Schweden +++

Wieder ist es Alicia Stolle, die für die DHB-Auswahl trifft. So langsam können sich die deutschen Damen absetzen.

+++ Deutschland 7:4 Schweden +++

Stolle bleibt weiter bei 100 Prozent. Auch der nächste Wurf zum 6:4 aus deutscher Sicht sitzt. Lauenroth stellt per Konter anschließend auf 7:4 für die DHB-Frauen.

+++ Deutschland 5:4 Schweden +++

Dinah Eckerle zeigt sich im Tor glänzend aufgelegt. Die Torhüterin pariert zunächst klasse, ist kurz darauf aber doch geschlagen.

+++ Deutschland 5:3 Schweden +++

Deutschland ist erstmals mit zwei Toren in Führung. Behnke verwertet ein schönes Anspiel an den Kreis zum 5:3. Schweden zieht als Konsequenz aus der schwachen Anfangsphase schon früh die erste Auszeit.

+++ Deutschland 4:3 Schweden +++

Die Antwort folgt auf dem Fuße. Kim Naidzinavicius stellt auf 4:3 aus deutscher Sicht. 

+++ Deutschland 3:3 Schweden +++

Die Schwedinnen zeigen sich im Angriff noch mit deutlichen Problemen und vergeben viele Chancen. Per Siebenmeter können sie allerdings wieder ausgleichen.

+++ Deutschland 3:2 Schweden +++

Insbesondere Alicia Stolle zeigt sich in den Anfangsminuten abgeklärt. Die Außenspielerin verwandelt ihre ersten drei Würfe und bringt Deutschland damit mit 3:2 in Führung.

+++ Deutschland 1:1 Schweden +++

Beide Teams zeigen sich zu Beginn etwas nervös. Erst im vierten Angriff gehen die deutschen Damen in Führung. Doch der Ausgleich folgt postwendend.

+++ Los geht's +++

Anwurf in Kumamoto. Jetzt wird es ernst für die DHB-Damen.

+++ DHB-Frauen "bereit für den Kampf +++

"Die Mannschaft wird bereit sein für den nächsten Kampf", versicherte Bundestrainer Henk Groener bereits gestern, dass sein Team trotz des bitteren Aus die Köpfe nicht hängen lassen werde.

+++ Schweden hat Quali-Ticket bereits sicher +++ 

Gegen die Schwedinnen könnten die DHB-Frauen vor allem davon profitieren, dass es für die Skandinavierinnen im Prinzip um nichts mehr geht. Als Sechste der letzten EM haben die "Tre Kronor" ihren Startplatz in der Olympia-Qualifikation bereits sicher. Allerdings würde ihnen der siebte Platz bei der WM das deutlich leichtere Qualifikationsturnier bescheren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image