vergrößernverkleinern
Rhein Neckar Loewen v THW Kiel - EHF Champions League Quarter Final Leg 2
Rhein Neckar Loewen v THW Kiel - EHF Champions League Quarter Final Leg 2 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kiel - Der THW Kiel setzt sich gegen den abstiegsbedrohten TVB Stuttgart in einem echten Krimi denkbar knapp durch. Marko Vujin sorgt für den spielentscheidenden Treffer.

Champions-League-Viertelfinalist THW Kiel hat in der DKB HBL einen Zittersieg eingefahren.

Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason gewann gegen den TVB Stuttgart mit 25:24 (12:15) und bleibt in der Tabelle Zweiter hinter Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt und vor den Löwen.

Den spielentscheidenden Treffer erzielte Rückraumspieler Marko Vujin in der 58. Minute zum 25:23. Stuttgart kam zwar durch Felix Lobedank noch einmal heran, es reichte aber nicht mehr zum Ausgleich.

Anzeige

Vujin war mit sechs Treffern bester Werfer der Kieler, für Stuttgart traf Regisseur Michael Kraus fünfmal.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Alle Spiele im Stenogramm

THW Kiel - TVB Stuttgart 25:24 (12:15)
Tore: Vujin (6), Bylik (4), Nilsson (3), Brozovic (3), Dahmke (3), Wiencek (3), Sprenger (2), Toft Hansen (1) für Kiel - Kraus (5), Weiss (3), Schagen (3), Schweikardt (3), Baumgarten (3), Lobedank (2), Orlowski (2), Celebi (2), Schimmelbauer (1) für Stuttgart
Zuschauer: 10.285

Rhein-Neckar Löwen - DHfK Leizig 24:23 (10:12)
Tore: Steinhauser (8), Ekdahl du Rietz (3),  Pekeler (3), Schmid (2/1), Sigurdsson (2), Petersson (2), Larsen (2), Reinkind (1), Guardiola (1)  für die Rhein-Neckar Löwen - Rojewski (6), Steinert (4/3), Janke (4), Pieczkowski (3), Sommer (2), Krzikalla (2), Meschke (1), Jurdzs (1) für Leipzig
Zuschauer: 10.164

SG Flensburg-Handewitt - HSC 2000 Coburg 37:29 (22:13)
Tore: Radivojevic (6), Svan Hansen (5), Glandorf (5), Mahé (5), Bult (4), Eggert (4/2), Zachariassen (3), Toft Hansen (2), Djordjic (2), Mogensen (1) für Flensburg - Büdel (7/1), Kirveliavicius (6), Cossbau (5/1), Harmandic (4), Wucherpfennig (4), Weber (2), Riehn (1) für Coburg
Zuschauer: 6024

MT Melsungen - TSV Hannover-Burgdorf 33:30 (16:16)
Tore: Allendorf (10/1), Schneider (6), Golla (5), M. Müller (4), Haenen (3), Rnic (3/2), Jaanimaa (2) für Melsungen - Karason (5), Böhm (5), Patrail (4), Olsen (4), Lehnhoff (4), Schmidt (2), Johannsen (2), Häfner (2), Kastening (1), Christophersen (1) für Hannover
Zuschauer: 3406

HBW Balingen - Weilstetten - Füchse Berlin 30:35 (15:19)
Tore: Friedrich (13/7), Flohr (6), Strobel (4), Foth (2), Nothdurft (2), Stegefelt (2), Hausmann (1) für Balingen - Fäth (7), Wiede (5), LIndberg (5), Kozina (4), Elisson (3), P. Nenadic (3), Tönnesen (2), Gojun (2), D. Nenadic (1), Plaza Jimenez (1) für Berlin
Zuschauer: 2220

SC Magdeburg - VfL Gummersbach 32:26 (15:12)
Tore: Musche (8), Weber (6/2), Damgaard (6), Bagersted (5), Zelenovic (3), Bezjak (2), Lemke (1), Christiansen (1) für Magdeburg - Kühn (12/4), Nyokas (4), Becker (3), Ernst (3), Schröder (2), Schroter (1), von Gruchalla (1) für Gummersbach
Zuschauer: 5692

Nächste Artikel
previous article imagenext article image