vergrößernverkleinern
HANDBALL-WORLD-2017-FRA-SWE
HANDBALL-WORLD-2017-FRA-SWE © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der SC Magdeburg sichert sich die Dienste des schwedischen Nationalspielers Albin Lagergren. Ein auslaufender Vertrag wird indes nicht verlängert.

Bundesligist SC Magdeburg hat sich die Dienste des schwedischen Nationalspielers Albin Lagergren (25) gesichert.

Der Rückraumspieler wechselt im kommenden Sommer vom schwedischen Champions-League-Teilnehmer IFK Kristianstad an die Elbe und unterschrieb beim SCM einen Vertrag bis 2020. Der nach der Saison auslaufende Vertrag des serbischen Linkshänders Nemanja Zelenovic wird unterdessen nicht verlängert.

"International fällt Albin schon längere Zeit auf, er gehört im Handball zweifelsfrei zu einem der größten Talente im rechten Rückraum", sagte Magdeburgs Trainer Bennet Wiegert.

Anzeige

Lagergrens Spielverständnis sowie seine Dynamik machten ihn zum Leistungsträger in Kristianstad und in der schwedischen Nationalmannschaft. "Sein Wechsel in die Bundesliga ist ein folgerichtiger Schritt und wir sind froh, dass er sich trotz weiterer Angebote aus der Bundesliga für den SCM entschieden hat", sagte Wiegert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image