vergrößernverkleinern
Matthias Musche, GWD Minden, SC Magdeburg
Matthias Musche, GWD Minden, SC Magdeburg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der SC Magdeburg ist weiter auf Kurs in Richtung EHF-Cup. Gegen GWD Minden feiert der Tabellenvierte bereits den siebten Sieg in Folge, auch Melsungen gewinnt.

Der SC Magdeburg hat im Kampf um die EHF-Cup-Plätze den nächsten Erfolg gefeiert.

Der frühere deutsche Meister erkämpfte sich am 25. Spieltag bei GWD Minden ein 27:25 (11:11) und holte damit bereits den siebten Sieg in Serie. Magdeburg liegt mit 40:10 Punkten auf dem vierten Rang knapp hinter Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen (40:8).

Meistgelesene Artikel

Der zweitplatzierte THW Kiel (44:6) ist lediglich vier Zähler entfernt. Einzig der weiterhin ungeschlagene Meister SG Flensburg-Handewitt (48:0) liegt außer Reichweite. Minden (20:30) steht als Zwölfter weiter im Mittelfeld der Tabelle. (Tabelle der HBL)

Anzeige

Melsungen mit wichtigem Sieg

Vor 3800 Zuschauern war Magdeburgs Michael Damgaard mit elf Treffern bester Werfer, Matthias Musche blieb am Sonntag mit drei Toren unter seinen Möglichkeiten. Der Nationalspieler steht mit nun 201 Treffern allerdings weiterhin mit einigem Abstand an der Spitze der Torjägerliste.

Im Kampf um die EHF-Cup-Plätze feierte die MT Melsungen einen wichtigen 29:26 (18:12)-Sieg bei DHfK Leipzig. Der VfL Gummersbach steckt nach der fünften Niederlage in Serie hingegen weiter im Tabellenkeller fest. Im Derby gegen Aufsteiger Bergischer HC unterlag der Traditionsklub deutlich 22:29 (11:14) und hat nach wie vor nur einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image