vergrößernverkleinern
Flensburgs Johannes Golla (l.) brüllt die Freude über den Sieg gegen die Rhein-Neckar Löwen am vergangenen Spieltag raus
Flensburgs Johannes Golla (l.) brüllt die Freude über den Sieg gegen die Rhein-Neckar Löwen am vergangenen Spieltag raus © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zum Auftakt des 3. Spieltags der Handball-Bundesliga messen sich Meister SG Flensburg-Handewitt, die Rhein-Neckar Löwen und der THW Kiel im Fernduell.

Die Handball-Bundesliga startet mit den Top-Teams in den 3. Spieltag der Saison. Nach dem Kracherduell zwischen dem amtierenden Meister SG Flensburg-Handewitt und den Rhein-Neckar Löwen (30:27) am vergangenen Donnerstag gibt es nun einige Fernduelle an der Ligaspitze.

Neben Flensburg und den Löwen kämpft auch der THW Kiel zum Auftakt des Spieltages um zwei Punkte. (Handball-Bundesliga: 3. Spieltag mit HSG Wetzlar - SG Flensburg Handewitt am Dienstag ab 19 Uhr im SPORT1-LIVETICKER)

Einfach wird es für die Flensburger aber bestimmt nicht. Der Meister der vergangenen Saison muss auswärts bei der HSG Wetzlar ran. 

Anzeige

Die Hessen stehen nach zwei Spielen mit 2:2 Punkten da. Aufgrund des verpatzten Heim-Auftakts gegen den TBV Lemgo Lippe (28:32) sollte die HSG motiviert genug sein, das eigene Publikum beim Spiel gegen den Meister zu überzeugen.

Die SG Flensburg-Handewitt steht nach zwei Siegen aus den ersten zwei Spielen auf Platz 3 und kann mit einem Sieg vorerst die Tabellenführung übernehmen.

Löwen bereits in der Pflicht

Während sowohl Flensburg als auch Kiel noch ohne Punktverlust dastehen, sind die Rhein-Neckar Löwen bereits unter Zugzwang. Im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Bergischen HC steht eine unangenehme Aufgabe ins Haus. 

Diese müssen Uwe Gensheimer und Co. bereits erfüllen, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht schon zu früh zu verlieren. Vor der Saison hatte der zurückgekehrte Kapitän die Ansprüche seines Teams im SPORT1-Interview untermauert: "Von der Qualität haben wir in unserem Kader eine Mannschaft zusammen, die in allen Wettbewerben, in denen wir vertreten sind, ganz weit kommen kann."

Meistgelesene Artikel

Der Bergische HC hingegen startete souverän in seine zweite Saison nach dem Wiederaufstieg. Nach dem 26:21-Sieg gegen Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen zum Auftakt folgte ein 24:24-Remis bei der MT Melsungen. (Service: Spielplan und Ergebnisse)

Kiel erst mit dem zweiten Saisonspiel

Für den THW Kiel steigt am 3. Spieltag erst das zweite Spiel. Die Partie aus der vergangenen Woche gegen den TVB Stuttgart wurde auf Dezember verlegt, weil der THW an der Klub-WM teilnahm. Dort scheiterte die Mannschaft vom neuen Trainer Filip Jicha erst im Finale am FC Barcelona.

Gegen die Eulen Ludwigshafen gehen die Kieler als klarer Favorit in die Begegnung. Die Pfälzer starteten mit zwei Niederlagen gegen die Löwen und zuletzt Wetzlar.  (Service: Tabelle)

Überraschungsteam will Serie fortsetzen

24:23-Sieg gegen die Füchse Berlin und zuletzt ein am Ende doch überzeugender 25:21-Erfolg beim TSV GWD Minden. Der SC DHfK Leipzig ist optimal in die neue Saison gestartet und will diese Serie nun beim Heimspiel gegen den TBV Stuttgart ausbauen. Die Leipziger stehen mit diesem makellosen Start auf Platz 4 der Handball-Bundesliga und könnten mit einem Sieg ebenfalls die Tabellenführung übernehmen. 

Der TBV Stuttgart durfte, wie auch Kiel, erst ein Spiel absolvieren und verlor zum Saisonauftakt deutlich beim HC Erlangen. Die Schwaben kämpfen mit einer völlig neu formierten Mannschaft um den Klassenerhalt. 

Tabellenführer gegen Aufsteiger

Am Mittwoch stehen weitere vier Partien an. Tabellenführer SC Magdeburg hat Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen zu Gast. (Handball-Bundesliga: 3. Spieltag mit SC Magdeburg - HSG Nordhorn-Lingen am Mittwoch ab 19 Uhr im SPORT1-LIVETICKER) Auf die Berliner Füchse wartet ebenfalls ein Heimspiel gegen den TSV GWD Minden. Die Hauptstädter sorgten zuletzt mit einer personellen Entscheidung für Aufsehen. Ex-Profi Stefan Kretzschmer übernimmt den Sportvorstand in Berlin und leitet künftig die Geschicke im Hintergrund.

Auch der TSV Hannover-Burgdorf überraschte zum Start und zauberte ebenfalls zwei Siege aufs Parkett. Nun kommt der HBW Balingen-Weilstetten nach Niedersachsen. Außerdem ist der TBV Lemgo Lippe bei der MT Melsungen zu Gast. Am Donnerstag trifft der HC Erlangen zum Abschluss des 3. Spieltages auf Frisch Auf! Göppingen. (Handball-Bundesliga: 3. Spieltag mit HC Erlangen - Frisch Auf! Göppingen am Donnerstag ab 19 Uhr im SPORT1-LIVETICKER)

So können Sie die Liqui Moly HBL LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Sky Go
Ticker: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image