vergrößernverkleinern
Der THW Kiel gewann die abgebrochene Saison 2019/20
Der THW Kiel gewann die abgebrochene Saison 2019/20 © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der THW Kiel, sein Kapitän und sein Trainer erhalten die ihnen zustehenden Ehrungen der abgelaufenen Saison. Die Meisterschale wird offiziell überreicht.

Der THW Kiel ist am Donnerstag offiziell als deutscher Handballmeister 2020 geehrt worden. Der frühere Kieler Nationalspieler Uwe Schwenker, Präsident der Handball-Bundesliga (HBL), überreichte die Meisterschale um 12.22 Uhr vor leeren Rängen in der abgedunkelten Kieler Sparkassen-Arena an THW-Kapitän Domagoj Duvnjak.

Zuvor hatte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann Kroatiens Vize-Europameister Duvnjak als wertvollsten Spieler der Saison und Jicha nach seiner ersten Saison auf der Bank als Trainer der Saison ausgezeichnet. Jicha hatte den Job im vergangenen Sommer von Alfred Gislason übernommen. Dieser ist seit Februar neuer Bundestrainer des Deutschen Handballbundes (DHB). 

Rahmel erhält Abschiedszeremonie

Zu den Klängen von "Time to say goodbye" wurde am Ende der Feier Rechtsaußen Ole Rahmel verabschiedet, ansonsten bleibt die erfolgreiche Mannschaft zusammen und wird in der kommenden Saison zudem von Norwegens Weltstar Sander Sagosen verstärkt.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Kiel steht seit dem achten Spieltag auf Platz eins der Tabelle und ist damit ein verdienter Meister", sagte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), der sich auch beim entthronten Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt bedankte: "Die Meisterschale aus der Hand zu geben, fällt natürlich nicht leicht, aber Flensburg hat diesen Tag fair mitgestaltet, und dafür bedanke ich mich sehr."

Günther war am Donnerstagmorgen mit dem Flensburger Mannschaftsbus in das zwischen Kiel und Flensburg gelegene Eckernförde gefahren, dort übergab Flensburgs Geschäftsführer Dierk Schmäschke die Schale an die Kieler Delegation.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image